Mrz
9
Di
Senioren-Medienmentoren-Schulung @ Ulm, Kreismedienzentrum
9. März um 9:00 – 14:00

Di, 9. und Do, 11. März 2021, jeweils von 9-14 Uhr

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt? Dann richtet sich das Senioren-Medienmentoren-Programm an Sie: Hier erhalten Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen einer 10-stündigen Schulung als Senioren-Medienmentor/-in weiterzubilden, mit dem Ziel, Ihr Wissen an ältere Menschen in Ihrem direkten Umfeld weiterzugeben. Somit können andere von Ihrem Erfahrungsschatz und Ihren Kenntnissen profitieren.

Folgende Themenbereiche werden in der Schulung praxisnah erarbeitet:

  • Sichere Nutzung von Internet, Smartphones, Tablets & Apps
  • Social Media & Internet der Dinge
  • Daten- und Verbraucherschutz
  • Kommunikationsmöglichkeiten im Internet
  • Technik-Sprechstunde mit/für die jeweils eigenen Geräte.

Zielgruppe: Seniorinnen und Senioren, die bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt haben.
Referentin: Martina Skipski, Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Anmeldung bis 02.03.2021 beim EBAM
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM) in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mrz
11
Do
Senioren-Medienmentoren-Schulung @ Ulm, Kreismedienzentrum
11. März um 9:00 – 14:00

Di, 9. und Do, 11. März 2021, jeweils von 9-14 Uhr

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt? Dann richtet sich das Senioren-Medienmentoren-Programm an Sie: Hier erhalten Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen einer 10-stündigen Schulung als Senioren-Medienmentor/-in weiterzubilden, mit dem Ziel, Ihr Wissen an ältere Menschen in Ihrem direkten Umfeld weiterzugeben. Somit können andere von Ihrem Erfahrungsschatz und Ihren Kenntnissen profitieren.

Folgende Themenbereiche werden in der Schulung praxisnah erarbeitet:

  • Sichere Nutzung von Internet, Smartphones, Tablets & Apps
  • Social Media & Internet der Dinge
  • Daten- und Verbraucherschutz
  • Kommunikationsmöglichkeiten im Internet
  • Technik-Sprechstunde mit/für die jeweils eigenen Geräte.

Zielgruppe: Seniorinnen und Senioren, die bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt haben.
Referentin: Martina Skipski, Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Anmeldung bis 02.03.2021 beim EBAM
Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM) in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Apr
13
Di
„Essen hält Leib und Seele zusammen“ – Geschichte(n) rund ums Essen | Ökumenische Treffen in der Seniorenarbeit
13. April um 14:00

Di 13.4., 14-17 Uhr, Matthäus-Alber-Haus, Blaubeuren (Rittergasse)
Mi 14.4., 14-17 Uhr, Jugendheim Ev. Kirche, Ehingen (Lindenstr. 25)
Mo 19.4., 9-12 Uhr, HdB, Ulm (Grüner Hof 7)
Di 20.4., 14-17 Uhr, Gemeindehaus St. Ulrich, Dornstadt (Kirchplatz 2)
Do 29.4., 14-17 Uhr, Bürgerhaus, Illerrieden-Dorndorf (Erzabt-Brechter-Str. 15)

Referentin: Marianne Rudhard (keb) und Elisabeth Vögele (EBAM)

Kursgebühr 5,00 EUR pro Termin

Anmeldung bis eine Woche vorher beim EBAM

Veranstalter: EBAM in Kooperation mit der katholischen Erwachsenenbildung (keb)

Apr
19
Mo
„Essen hält Leib und Seele zusammen“ – Geschichte(n) rund ums Essen | Ökumenische Treffen in der Seniorenarbeit
19. April um 14:00

Di 13.4., 14-17 Uhr, Matthäus-Alber-Haus, Blaubeuren (Rittergasse)
Mi 14.4., 14-17 Uhr, Jugendheim Ev. Kirche, Ehingen (Lindenstr. 25)
Mo 19.4., 9-12 Uhr, HdB, Ulm (Grüner Hof 7)
Di 20.4., 14-17 Uhr, Gemeindehaus St. Ulrich, Dornstadt (Kirchplatz 2)
Do 29.4., 14-17 Uhr, Bürgerhaus, Illerrieden-Dorndorf (Erzabt-Brechter-Str. 15)

Referentin: Marianne Rudhard (keb) und Elisabeth Vögele (EBAM)

Kursgebühr 5,00 EUR pro Termin

Anmeldung bis eine Woche vorher beim EBAM

Veranstalter: EBAM in Kooperation mit der katholischen Erwachsenenbildung (keb)

Apr
20
Di
„Essen hält Leib und Seele zusammen“ – Geschichte(n) rund ums Essen | Ökumenische Treffen in der Seniorenarbeit
20. April um 14:00

Di 13.4., 14-17 Uhr, Matthäus-Alber-Haus, Blaubeuren (Rittergasse)
Mi 14.4., 14-17 Uhr, Jugendheim Ev. Kirche, Ehingen (Lindenstr. 25)
Mo 19.4., 9-12 Uhr, HdB, Ulm (Grüner Hof 7)
Di 20.4., 14-17 Uhr, Gemeindehaus St. Ulrich, Dornstadt (Kirchplatz 2)
Do 29.4., 14-17 Uhr, Bürgerhaus, Illerrieden-Dorndorf (Erzabt-Brechter-Str. 15)

Referentin: Marianne Rudhard (keb) und Elisabeth Vögele (EBAM)

Kursgebühr 5,00 EUR pro Termin

Anmeldung bis eine Woche vorher beim EBAM

Veranstalter: EBAM in Kooperation mit der katholischen Erwachsenenbildung (keb)

Apr
29
Do
„Essen hält Leib und Seele zusammen“ – Geschichte(n) rund ums Essen | Ökumenische Treffen in der Seniorenarbeit
29. April um 14:00

Di 13.4., 14-17 Uhr, Matthäus-Alber-Haus, Blaubeuren (Rittergasse)
Mi 14.4., 14-17 Uhr, Jugendheim Ev. Kirche, Ehingen (Lindenstr. 25)
Mo 19.4., 9-12 Uhr, HdB, Ulm (Grüner Hof 7)
Di 20.4., 14-17 Uhr, Gemeindehaus St. Ulrich, Dornstadt (Kirchplatz 2)
Do 29.4., 14-17 Uhr, Bürgerhaus, Illerrieden-Dorndorf (Erzabt-Brechter-Str. 15)

Referentin: Marianne Rudhard (keb) und Elisabeth Vögele (EBAM)

Kursgebühr 5,00 EUR pro Termin

Anmeldung bis eine Woche vorher beim EBAM

Veranstalter: EBAM in Kooperation mit der katholischen Erwachsenenbildung (keb)

Mai
20
Do
KGR-Reihe | Gut beginnen Teil 9: Fundraising – einen Fächer von Mitmachmöglichkeiten öffnen @ Matthäus-Alber-Haus, Blaubeuren (Eingang Rittergasse)
20. Mai um 19:30 – 21:30

Menschen – sofern sie gebeten werden – geben gerne; und zwar für das, was ihnen wichtig ist. Menschen – sofern es ihnen angeboten wird – geben auf unterschiedliche Weisen; und zwar so, wie es zu ihnen passt. Fundraising ist die Kunst, Menschen ein Vorhaben wichtig zu machen und dabei einen Fächer von Mitmachmöglichkeiten zu öffnen. Dann werden Menschen auf die ihnen passende Weise zur Verwirklichung des Vorhabens beitragen. Der Workshop vermittelt grundlegend und beispielhaft, wie Fundraising funktioniert. Aus der Praxis für die Praxis.

Jun
10
Do
Symbole, Codes, Aktionsformen rechtsextremer Organisationen @ Café JAM
10. Juni um 19:00 – 21:00

Für alle, die sich gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit stellen wollen, ist es gut zu wissen, wie sich die „Neue Rechte“ präsentiert. An welchen Symbolen oder Codes sind die Akteure zu erkennen und mit welchen Aktionen treten sie an die Öffentlichkeit. Rechtsextremistische Gruppierungen wollen wachsen und ihre antidemokratische Haltung in der Gesellschaft verankern. Daher sind Jugendliche eine wichtige Zielgruppe für Rechtsextreme. Es ist hilfreich, die eigene Wahrnehmung gegenüber rechtsextremistischen Gruppierungen zu sensibilisieren und das eigene Wissen zu stärken, wie die rechtsextreme Szene in Erscheinung tritt. Der Vortrag gibt Einblicke in Symbole und Codes, Musik und rechtsextremistische Organisationen sowie regionale Aktivitäten von Rechtsextremen.

Referentin: Margarete Bareis, kommunale Beraterin gegen Rechtsextremismus

Anmeldung bis 02.06.2021 beim EBAM

Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM)

Zielgruppe: Haupt- und ehrenamtliche aus der Jugendarbeit, Lehr- und Fachkräfte, interessierte Öffentlichkeit