Okt
22
Fr
Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt
Okt 22 um 19:45
Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt @ Ulm | Baden-Württemberg | Deutschland

Fr, 22. Oktober 2021 um 19:45 Uhr und Sa, 23.Oktober 2021 um 9:15 Uhr

Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt
Prof. Dr. Ulrich Brand, Prof. Dr. Elisio Macamo, Katrin Hartmann, Thomas Gebauer, Muna Hassaballah, u.a.

„Die Welt leidet nicht an zu wenig Hilfe, sondern an den Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen“, so Thomas Gebauer von der Stiftung medico international über die weltweiten Entwicklungen, die wir seit Jahren zu verzeichnen haben. Covid-19 hat die Situation wie in einem Brennglas noch einmal verschärft. Vielleicht liegt darin aber auch eine Chance auf ein Umsteuern und einen Neubeginn.
Welches Modell einer nachhaltigen und gerechten Weltgesellschaft und Weltwirtschaft streben wir an und wie kann es umgesetzt werden?
Die Referent*innen kommen aus dem deutschen und internationalen Kontext.

Moderation: Wolfgang Kessler und Nina Alff
Teilnahmegebühr: 25,00 EUR
Anmeldung bis 15.10.2021
bei: Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung/ZEB, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart
Mail: zeb@elk-wue.de
Telefon: 0711 – 229363 221
www.dimoe.de/veranstaltungen
Ort: 22.10.: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm
23.10.: Technische Hochschule Ulm Campus, Prittwitzstraße, 10, 89075 Ulm
Veranstalter: ZEB in Kooperation mit HdB, Ulmer Netz für eine andere Welt, u.a.

Okt
23
Sa
Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt
Okt 23 um 9:15
Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt @ Ulm | Baden-Württemberg | Deutschland

Fr, 22. Oktober 2021 um 19:45 Uhr und Sa, 23.Oktober 2021 um 9:15 Uhr

Solidarität weiter denken – Bausteine für eine Neugestaltung der Welt
Prof. Dr. Ulrich Brand, Prof. Dr. Elisio Macamo, Katrin Hartmann, Thomas Gebauer, Muna Hassaballah, u.a.

„Die Welt leidet nicht an zu wenig Hilfe, sondern an den Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen“, so Thomas Gebauer von der Stiftung medico international über die weltweiten Entwicklungen, die wir seit Jahren zu verzeichnen haben. Covid-19 hat die Situation wie in einem Brennglas noch einmal verschärft. Vielleicht liegt darin aber auch eine Chance auf ein Umsteuern und einen Neubeginn.
Welches Modell einer nachhaltigen und gerechten Weltgesellschaft und Weltwirtschaft streben wir an und wie kann es umgesetzt werden?
Die Referent*innen kommen aus dem deutschen und internationalen Kontext.

Moderation: Wolfgang Kessler und Nina Alff
Teilnahmegebühr: 25,00 EUR
Anmeldung bis 15.10.2021
bei: Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung/ZEB, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart
Mail: zeb@elk-wue.de
Telefon: 0711 – 229363 221
www.dimoe.de/veranstaltungen
Ort: 22.10.: Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm
23.10.: Technische Hochschule Ulm Campus, Prittwitzstraße, 10, 89075 Ulm
Veranstalter: ZEB in Kooperation mit HdB, Ulmer Netz für eine andere Welt, u.a.

Nov
20
Sa
Markt der Kleinen Dinge
Nov 20 um 9:00 – 16:00

Auch in diesem Jahr findet wieder unser „Markt der kleinen Dinge“ statt bei dem viele gemeinnützige Gruppen die Möglichkeit nützen Selbstgebasteltes, Selbstgestricktes, Selbstgehäkeltes, Selbsteingekochtes, Selbstgebackenes oder ganz einfach Selbstgemachtes zu verkaufen. Alle Gruppe unterstützen sich selbst oder aber auch andere Gruppen, die es gilt zu unterstützen, mit dem Erlös aus dem Verkauf.
Auf für das leibliche Wohl ist an diesem Tag gesorgt.

Im November nimmt das Haus der Begegnung nach der Coronaschließung und der Sanierungszeit seine Arbeit wieder auf. Der Markt der Kleinen Dinge gehört zu den ersten Veranstaltungen im sanierten HdB. Die Leiterin des HdB Pfarrerin Andrea Luiking bietet mehrere Führungen an, die das neue architektonische Konzept und die Bezüge zur Geschichte erläutern. Zur Finanzierung der aufwendigen Sanierungsarbeiten verkauft das HdB Kuchen und Geschenke. Und wir starten die Aktion: Stiften sie einen Hocker für die Kapelle!  Es warten Ulmer Hocker darauf, von Stiftern in die Kapelle gestellt zu werden. Ihr Geschenk an die vielen Besucher und Nutzerinnen des Hauses. Lassen Sie Mensch Platz nehmen im Haus der Begegnung! Kosten pro Hocker: ca. 180,- Natürlich können Sie sich auch mit anderen zusammentun, um einen Hocker zu finanzieren oder einen kleinen Beitrag spenden.

Info zum Markt für interessierte Gruppen: sekretariat@hdbulm.de, 0731 920000
Eintritt frei
Ort: Haus der Begegnung Ulm, Grüner Hof 7, 89073 Ulm
Veranstalter: HdB

Dez
10
Fr
Antiziganismus als Bildungsbarriere | IKW 2021 #offen geht @ Gemeindezentrum Lukas
Dez 10 um 19:30

Vortrag und Diskussion
Pfarrer i.R. Dr. Andreas Hoffmann-Richter, Beauftragter der Evang. Landeskirche in Württemberg für die Zusammenarbeit mit Sinti und Roma

Zehn Jahre nach der ersten Studie zu den Bildungschancen der Sinti und Roma in Deutschland von 2011 wurde dieses Jahr die zweite Bildungsstudie veröffentlicht. Die Begegnung mit Antiziganismus stellt demnach für viele Sinti und Roma nach wie vor eine hohe Bildungsbarriere dar. Dies wird an Beispielen verdeutlicht. Auf der anderen Seite sind auffällige Hemmnisse und Widerstände im Bildungsbereich festzustellen, wenn es um die Verbreitung des Unterrichts zur Überwindung von Antiziganismus geht. Über die Erfahrung von Diskriminierung hinaus verringern Barrieren gegenüber einer angemessenen Chance auf Bildung auch eine angemessene Chance auf Arbeit, Einkommen und Lebensqualität. Der Vortrag findet anlässlich des Tags der Menschenrechte statt.

Eintritt frei, freiwilliger Beitrag erbeten
Max. 35 Pers.
Anmeldung bis 06.12.2021 beim Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau (EBAM), online: www.ev-bildung-albdonau.de, Tel. 0731 92 000 24, Mail: info@ev-bildung-albdonau.de
Ort: Gemeindezentrum Lukas, Hermann-Stehr-Weg 3 89075 Ulm
Veranstalter: EBAM

Dez
16
Do
Inklusion in der Kirchengemeinde @ Gemeindezentrum Zachäus
Dez 16 um 19:30
Inklusion in der Kirchengemeinde @ Gemeindezentrum Zachäus | Ulm | Baden-Württemberg | Deutschland

Rainer Scheufele, Projekt „Aufbruch Quartier“, Schwerpunkt Inklusion und diakonische Gemeindeentwicklung

Barrieren machen vielen die Teilhabe schwer. Bevor aber Rampen installiert, Eintrittspreise gesenkt oder Broschüren in leichter Sprache geschrieben werden können, braucht es Veränderung: In den Einstellungen gegenüber dem, was „anders“ ist. Es braucht ein Gespür und Offenheit dafür, was anderen das Leben schwer macht. Die Veranstaltung soll einen ersten Einstig in die Beschäftigung mit dem Thema Inklusion in der Kirchengemeinde bieten und einen Impuls geben, sich gemeinsam mit anderen über Leitbilder Gedanken zu machen und so das Bewusstsein für das Thema Inklusion fördern.

Eintritt frei
Anmeldung bis 09.12.2021 beim Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau (EBAM), online: www.ev-bildung-albdonau.de, Tel. 0731 92 000 24, Mail: info@ev-bildung-albdonau.de
Ort: Gemeindezentrum Zachäus, Buchauer Str. 14 89079 Ulm Wiblingen
Veranstalter: EBAM