Skip to main content
Category

Allgemein

Literaturgottesdienst in der Pauluskirche – Antwort aus der Stille

By Allgemein

Sonntag, 20. Juni 2021 um 10:00 Uhr
Literatur im Gottesdienst – das hat in der Pauluskirche Tradition. In diesem Jahr steht ein Frühwerk von Max Frisch im Mittelpunkt: Antwort aus der Stille. Es ist ein Lebensschrei. Die Erzählung schildert einen jungen Mann, der im Risiko der Bergbesteigung das wirkliche Leben erringen will. Braucht das Leben das Wagnis des Außerordentlichen? Der Gottesdienst sucht mit Max Frisch Antworten auf die Frage, was das Leben zum einzigartigen Leben macht.
Es lesen Dr. Katzschmann und Vincent Furrer und Nicola Schubert, Ensemblemitglieder der Stadt Ulm. Liturgie und Predigt: Andrea Luiking, Pfarrerin für Kulturarbeit an der Pauluskirche.
Eintritt frei. Ort: Pauluskirche, Frauenstraße 110, 89073 Ulm

Veranstaltungsreihe Verschwörungstheorien

By Allgemein

28. April 2021 um 19:00 Uhr – Online-Veranstaltung:
Hans-Ulrich Probst –
Verschwörungserzählungen verbreiten sich rasend schnell, nicht nur zu Corona. In Sozialen Medien, aber auch im Privaten fordern sie uns auf sich zu positionieren. Doch was sind Verschwörungsmythen, woran kann ich sie erkennen? Und was kann Kirche den vorgebrachten Verschwörungsmythen (theologisch) entgegnen?
https://hdbulm.de/Veranstaltung/was-sage-ich-wenn-mein-nachbar-verschwoerungstheorien-vertritt-workshop/?instance_id=5531

28.Juni 2021 um 20:00 Uhr – Online-Veranstaltung und Präsenzveranstaltung:
Dr. Michael Blume –
In Zusammenarbeit mit der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde
In Zeiten der Corona-Pandemie erleben wir globale und persönliche Verunsicherungen. Diese bieten leider den perfekten Nährboden für Verschwörungsmythen. So sehen sich manche Menschen als Opfer von bösen Mächten und glauben daran, …
https://www.vh-ulm.de/vh-programm/kurs-finder/detail/kurs/hybrid-veranstaltung-ich-fuehle-mich-wie-sophie-scholl/21F0101525

Gefährdete Demokratie: Auswirkungen der Coronagesetze auf Minderheiten und Menschenrechte weltweit – Online-Veranstaltung

By Allgemein

13. April 2021 um 19:30 Uhr

In den vergangenen Jahren haben wir einen Vormarsch des Populismus, die Einschränkung der Pressefreiheit und die Eingriffe in eine unabhängige Justiz in vielen Ländern beobachten können. All das gefährdet die Demokratie und hat Auswirkungen auf Minderheiten und ihre Rechte. Zudem haben wir erlebt, wie durch die Corona-Pandemie Bürgerrechte eingeschränkt wurden und werden mussten. Weitgehend von der Bevölkerung mitgetragen hat das aber auch zu Verunsicherungen geführt und zu merkwürdigen Allianzen hervorgerufen. – Wie reagieren in diesem Kontext Kirchen in der weltweiten evangelischen Diaspora auf solche Phänomene?
Referent: Pfarrer Enno Haaks ist Generalsekretär des GAW, dem Diasporawerk der EKD. Er war als Pfarrer in der Iglesia Evangélica Luterana de Chile tätig. Als Generalsekretär des GAW liegt ihm daran, den oft kleinen evangelischen Kirchen weltweit Stimme zu geben und mit der Arbeit des GAW damit für das Recht auf freie Religionsausübung weltweit einzutreten. Das GAW unterstützt ca. 50 evangelische Partnerkirchen in 40 Ländern weltweit.
Moderation: Andrea Luiking, Leiterin Haus der Begegnung
Eintritt frei, um Spenden für die Arbeit des GAW wird gebeten

Gustav-Adolf-Werk Württemberg
Evangelische Bank eG
IBAN: DE92 5206 0410 0003 6944 37
BIC: GENODEF1EK1

Für die Online-Veranstaltung ist eine Voranmeldung mit Name und Mailadresse bis zum 12.4. um 12 Uhr erforderlich: sekretariat@hdbulm.de
Sie erhalten am 12.4. den Teilnahmelink für das Zoom-Meeting und eine ausführliche Anleitung zur Teilnahme online.
Veranstalter: Haus der Begegnung, Ulm

Was war? – HdB Veranstaltungsrückblick

By Allgemein

Das 1. online-Seminar mit Prof. Henning Melber am 23.02.2021 zu „Deutschland und Afrika  – Anatomie eines komplexen Verhältnisses“ traf auf eine positive Teilnehmenden-Resonanz von über 30 Personen. Die Gruppe hatte sich unterschiedlichst zusammengesetzt. Diese bunte Mischung an Teilnehmenden war sehr interessant wie belebend und die Rückmeldungen zum Vortrag waren durchgehend positiv. Die Teilnehmenden haben eine ausführliche Beschreibung für den online-Zugang im Vorfeld erhalten. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung sind alle problemlos zurechtgekommen. All das ermutigt uns den Weg für online-Seminare weiterzugehen.

Unsere nächsten online-Seminare finden statt am:

09. März 2021: Résister – Widerstehen, kennzeichen protestantischer Kirche in Frankreich, Referent: Albrecht Knoch, Wirtschafts- und Sozialpfarrer, KDA
20. April 2021: Das christlich-ökumenische Vermächtnis von Sophie-Scholl, Referentin: Prof. em. Dr. Renate Wind

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Veranstaltungen.

Der leere Tisch – Ben Willikens Abendmahlsbild „Raum 608“ in der Pauluskirche

By Allgemein

14. März 2021, 10 Uhr: Gottesdienst zur Eröffnung des Kunstprojekt in der Passionszeit
im Anschluss Kunstgespräch mit Ben Willikens

Ben Willikens zählt zu den wichtigsten gegenständlichen Künstlern weltweit. Sein Thema ist der menschenleere, perspektivisch exakt konstruierte Raum. Über die leeren Räume sagt Willikens stets etwas über die Menschen aus, die in ihnen gelebt oder sich in ihnen aufgehalten haben. Mit dem Gemälde Abendmahl schuf Willikens ein wichtiges Werk der deutschen Nachkriegskunst.

Ausführliche Informationen zur Ausstellung finden Sie auf unserer Homepage unter den Veranstaltungsterminen.

Eintritt kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Wir danken der Sammlung Siegfried und Jutta Weishaupt herzlich für die Leihgabe des Bildes „Raum 608: Abendmahl, 2009“.

Fastenaktion 2021

By Allgemein

“Soviel du brauchst…” – auch in diesem Jahr wird es wieder eine Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit geben. Die evangelische Erwachsenenbildung Geislingen hat dazu zusammen mit dem Umweltbüro der Evangelischen Landeskirche in Württemberg ein Programm und einen extra Newsletter aufgelegt.

Zum Gedenken an den 100. Geburtstag von Sophie Scholl

By Allgemein

Der 100. Geburtstag von Sophie Scholl am 9. Mai 2021 ist der Stadt Ulm ein wichtiger Anlass, sich als Weiße-Rose-Stadt zu bekennen. Eine Arbeitsgruppe aus Ulmer Einrichtungen und Institutionen hat zu diesem Anlass ein gelungenes Veranstaltungsprogramm erarbeitet. Das Haus der Begegnung Ulm und das Evangelische Bildungswerk Alb-Donau wirken dabei mit: Flyer_Sophie_Scholl_Gedenken

09.05.2021 |  Gottesdienst um 10:00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche als Live-Stream.
Am historischen Ort der Martin-Luther-Kirche  feiern wir einen Gedenkgottesdienst anlässlich des 100. Geburtstages von Sophie Scholl. Der Gottesdienst wird von Prälatin Gabriele Wulz und Pfarrerin Britta Stegmaier gestaltet.

Der Gottesdienst im Münster um 18 Uhr findet nicht statt.

Interview mit Pfarrerin Andrea Luiking

Gedenken an den 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Die Ulmer Schülerin Sophie Scholl hat Spuren hinterlassen. Anlass zur aktuellen Auseinandersetzung mit den Anliegen der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ ist ihr 100. Geburtstag in diesem Jahr.  Höhepunkt der Veranstaltungsreihe, mitgestaltet vom HdB und vielen Einrichtungen, war das Podium am 9.5. im Theater Ulm. Der spannende Vortrag von Dr. Barbara Beuys und das von Andrea Luiking moderierte Podium im Anschluss kann abgerufen werden unter: https://www.youtube.com/watch?v=7DQtjmWIY0Q

09.05.2021 | Vortrag und Podiumsdiskussion: https://hdbulm.de/Veranstaltung/sage-nicht-es-ist-fuers-vaterland-vortrag-mit-anschliessender-podiumsdiskussion/?instance_id=5318

28.06.2021 | Hybrid-Veranstaltung:  „Ich fühle mich wie Sophie Scholl“ – Von Verschwörungsglaube und Opfererzählungen in Zeiten von Corona.

Über aktuelle Veranstaltungen informieren Sie sich unter: www.sophie100.ulm.de

 

23. Februar 2021 um 19:30 Uhr online-Vortrag und Diskussion mit Prof. Henning Melber: Deutschland und Afrika – Anatomie eines komplexen Verhältnisses

By Allgemein

Die Bewegung Black Lives Matter zeigt, dass rassistisch beeinflusste Bilder weiterhin Einfluss haben. Die Community der in Deutschland lebenden People of Coulor macht mit Schilderung von persönlichen Erfahrungen auch in Ulm darauf aufmerksam. Mit der Vorstellung des Buches zum Thema wird die Debatte um die Perspektive des Verhältnisses Deutschlands zu Afrika erweitert.

Der Herausgeber eines vor kurzem erschienenen Buchs mit dem Titel des Vortrags wuchs in Stuttgart-Degerloch auf. 1967 ging er nach Namibia, wo er 1974 der Befreiungsbewegung SWAPO beitrat. Er ist promovierter Politikwissenschaftler und habilitierter Entwicklungssoziologe, leitete von 1992 bis 2000 die Namibian Economic Policy Research Unit in Windhoek, und war danach in Uppsala/Schweden Forschungsdirektor des Nordic Africa Institute und Direktor der Dag Hammarskjöld Stiftung. Er ist Professor an zwei südafrikanischen Universitäten.

Anmeldung bis 22.02.2021 unter: sekretariat@hdbulm.de
Sie erhalten vor der Veranstaltung einen Zoom-Link und eine Einführung für die online-Teilnahme.

 

Fairteiler im HdB | foodsharing

By Allgemein

Mit foodsharing soll ein erster Schritt gegen Lebensmittelverschwendung getan werden. Deshalb steht ein Fairteiler im HdB hinter der Treppe (EG, rechts vom Eingang). Das HdB hält auch während der Corona-Zeit seine Türen offen. Jeden Tag ist mindestens von 8-16 Uhr das Haus geöffnet und der Fairteiler zugänglich. Das Retten und Teilen von Lebensmitteln soll auch das Bewusstsein für unsere Verschwendung schaffen.
Videoclip zu foodsharing