Online-Veranstaltung: Warum es Rassismus gibt – aber keine „Rassen“

Wann:
15. April 2021 um 19:30 – 21:30
2021-04-15T19:30:00+02:00
2021-04-15T21:30:00+02:00
Wo:
HAUS DER BEGEGNUNG
Grüner Hof 7, 89073 Ulm
Deutschland
Preis:
Eintritt frei, freiwilliger Beitrag erbeten
Kontakt:
Evang. Bildungswerk Alb-Donau (EBAM) in Kooperation mit dem HdB
0731 92 000 24

Immer noch ist Rassismus ein sehr aktuelles Thema. Die Medien berichteten im Sommer 2020 wochenlang über die Proteste der Black-Lives-Matter-Bewegung in den USA. Deutschland wurde von Taten wie dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau erschüttert, bei dem neun Menschen ermordet wurden. (Struktureller) Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit zeigen sich tagtäglich mal offensichtlich, mal weniger offensichtlich in unserer Gesellschaft. Aber woher kommt Rassismus? Welche gesellschaftlichen und politischen Funktionen erfüllt er in Geschichte und Gegenwart? Diese und andere Aspekte wird Urs M. Fiechtner, freiberuflicher Schriftsteller, Übersetzter, Herausgeber, Jugendbuchautor und Dozent in der Erwachsenenbildung in seinem Vortrag erörtern.

Referent: Urs M. Fiechtner, Bezirkssprecher Amnesty Ulm
Teilnehmende: max. 20 Pers.
Anmeldung bis 12.04.2021 beim EBAM, info@ev-bildung-albdonau.de

Die Teilnehmenden erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung einen Zugangslink per Email zugeschickt.

Veranstalter: EBAM in Kooperation mit dem Haus der Begegnung Ulm