Skip to main content

„Sage nicht, es ist fürs Vaterland“ – Vortrag mit Dr. Barbara Beuys und Podiumsdiskussion als Live-Stream

Wann:
9. Mai 2021 um 11:00
2021-05-09T11:00:00+02:00
2021-05-09T11:15:00+02:00
Wo:
Online-Veranstaltung
Kontakt:
Haus der Begegnung Ulm
0731920000

Dr. Barbara Beuys, Autorin der Biografie „Sophie Scholl“ (2010) schreibt:
Es war ein langer widersprüchlicher Weg. Als Scharführerin im Bund Deutscher Mädels schwört Sophie Scholl Adolf Hitler „unverbrüchliche Treue“. Mit dem Zweiten Weltkrieg wächst Sophie Scholls Entschluss, „mein Hirn zum Denken“ zu gebrauchen: gegen die Lügen, gegen den bestialischen Judenmord, für eine großzügige Zusammenarbeit der Völker Europas. So steht es in den Flugblättern der Weißen Rose, für die Sophie Scholl mit ihrem jungen Leben zahlte.

Dr. Barbara Beuys ist Historikerin, Schriftstellerin und Preisträgerin des Luise Büchner-Preises für Publizistik. Zu ihren viel beachteten Büchern zählt die erste umfassende Biografie über Sophie Scholl. In ihrem Vortrag wird sie aufzeigen, wie lang und widersprüchlich der Weg von Sophie Scholl war. In der anschließenden Podiumsdiskussion geht es darum, wie Sophie Scholls Prinzipien auch heute Leitlinien für eine Gesellschaft sind, in der Menschenrecht und Menschenwürde das Zusammenleben bestimmen.

Die Veranstaltung wird live aus dem Theater Ulm im Internet übertragen. Vor Ort ist auf Grund der Pandemie kein Publikum zugelassen. Der Live-stream ist am Veranstaltungstag abrufbar um 11:00 Uhr über www.theater-ulm.de

Die Veranstaltung wird mitgestaltet von Schülerinnen und Schülern der Theater-AG des Hans- und Sophie Scholl-Gymnasiums. Auf dem Podium diskutieren Dr. Barbara Beuys, Dr. Nicola Wenge, Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg, Bürgermeisterin Iris Mann , Dr. Oliver Schütz, kath. Erwachsenenbildung Ulm- Alb Donau , Dr. Christoph Hantel, Ulmer Volkshochschule , Kaija Raiff, Schülerin am Hans und Sophie Scholl Gymnasium. Moderation: Pfarrerin Andrea Luiking, Leiterin Haus der Begegnung. Eröffnung: Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm

Szenische Darstellung: Maria Eichwald und Adam El Saidi
Leitung: Regine Schöttge, Hans und Sophie Scholl-Gymnasium Ulm

Einige weitere Veranstaltungen zum 100. Geburtstag Sophie Scholls sind noch geplant. Sie finden online oder in einigen Wochen hoffentlich auch wieder in Präsenz statt. Den jeweils aktuellen Stand des vielfältigen Veranstaltungsprogramms finden sie unter www.sophie100.ulm.de

Flyer_Sophie_Scholl_Gedenken