Résister – Widerstehen Kennzeichen protestantischer Kirche in Frankreich

Wann:
9. März 2021 um 19:00
2021-03-09T19:00:00+01:00
2021-03-09T19:15:00+01:00
Wo:
Online-Veranstaltung
Preis:
kostenfrei, freiwilliger Beitrag an Förderkreis möglich
Kontakt:
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt in Kooperation mit dem HdB

Albrecht Knoch Wirtschafts- und Sozialpfarrer, KDA

In der Kirche Frankreichs war das Widerstehen immer wieder notwendig. Wie die eigene Verfolgungsgeschichte zum Einstehen für Verfolgte führt, wie der Psalmen-Gesang den Boden für die Solidirität mit der jüdischen Bevölkerung bereitet, alles das zeigt sich exemplarisch im französischen Dorf « Le Chambon sur Lignon ». Dort wurden im Zweiten Weltkrieg mehrere Tausend jüdische Kinder und Jugendliche vor der Deportation gerettet. Mit einem kurzen Film, Lied- und Textbeispielen erarbeiten wir uns theologische und praktische Zusammenhänge.

Albrecht Knoch hat mehrere Jahre in Frankreich gearbeitet und befasst sich mit der Widerstandgeschichte der Hugenotten, heute ist er auf europäischer Ebene im ethischen Gespräch zu den Entwicklungen der Arbeitswelt engagiert.

Moderation: Andrea Luiking, Leiterin HdB

Onlineangebot
Anmeldung bis zum 5.3.2021 erforderlich unter: sekretariat@hdbulm.de
Veranstalter: Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt in Kooperation mit dem HdB

Teilnahme kostenfrei, freiwilliger Beitrag an Förderkreis möglich | IBAN: DE83 6305 0000 0000 1171 06 | Stichwort: „Förderkreis“ oder „Arbeit HdB“