23. Februar 2021 um 19:30 Uhr Vortrag mit Prof. Henning Melber: Deutschland und Afrika – Anatomie eines komplexen Verhältnisses

By 15. Dezember 2020Allgemein

Die Bewegung Black Lives Matter zeigt, dass rassistisch beeinflusste Bilder weiterhin Einfluss haben. Die Community der in Deutschland lebenden People of Coulor macht mit Schilderung von persönlichen Erfahrungen auch in Ulm darauf aufmerksam. Mit der Vorstellung des Buches zum Thema wird die Debatte um die Perspektive des Verhältnisses Deutschlands zu Afrika erweitert.

Der Herausgeber eines vor kurzem erschienenen Buchs mit dem Titel des Vortrags wuchs in Stuttgart-Degerloch auf. 1967 ging er nach Namibia, wo er 1974 der Befreiungsbewegung SWAPO beitrat. Er ist promovierter Politikwissenschaftler und habilitierter Entwicklungssoziologe, leitete von 1992 bis 2000 die Namibian Economic Policy Research Unit in Windhoek, und war danach in Uppsala/Schweden Forschungsdirektor des Nordic Africa Institute und Direktor der Dag Hammarskjöld Stiftung. Er ist Professor an zwei südafrikanischen Universitäten.