Sep
20
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
20. September um 14:30 – 17:00

Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten, Lebenssinn

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten. Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt. Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.
Nach dem ersten Treffen am 20. September gibt es weitere Termine am 18.10., 22.11. und 13.12.2019 sowie im neuen Jahr am 24.1. und 28.2.2020.

Leitung:
Gudrun Reger und Marianne Rudhard

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-920 60 20

Okt
9
Mi
Vom Vergessen @ Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)
9. Oktober um 14:00 – 17:00

Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit 

Die ökumenischen Treffen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit widmen sich im Herbst 2019 dem Thema „Demenz“ und dem Vergessen. Verwirrtheit, Vergesslichkeit, Denkstörungen, Wortfindungsstörungen – diese Symptome können auf eine Demenz hinweisen. Es werden die verschieden Formen, die Stadien einer Demenz, die Diagnosestellung und die Auswirkungen auf an Demenz betroffene Menschen und ihre Angehörigen beleuchtet. Passend dazu gibt es Übungen, die das Gedächtnis trainieren helfen und in der Seniorenarbeit angewandt werden können.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten statt.

Referentin:
Christine Metzger, Projekt Demenz, Diakonische Bezirksstelle Ulm
Leitung:
Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Datum                         Mi, 9. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)

Datum                         Do, 10. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Ehingen, Jugendheim der evang. Kirche (Lindenstr. 25)

Datum                         Mo, 14. Oktober 2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Ort                              Ulm, Haus der Begegnung (Grüner Hof 7)

Datum                         Do, 17. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Dornstadt, Ulrich-Haus (Kirchplatz 2)

Datum                         Mi, 23. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Donaustetten, Ulrika-Haus (St. Florian-Weg 8a)

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-92 000 24,                                                          bildungundmedien@hdbulm.de

 

Okt
10
Do
Vom Vergessen @ Jugendheim der evang. Kirche
10. Oktober um 14:00 – 17:00

Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit 

Die ökumenischen Treffen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit widmen sich im Herbst 2019 dem Thema „Demenz“ und dem Vergessen. Verwirrtheit, Vergesslichkeit, Denkstörungen, Wortfindungsstörungen – diese Symptome können auf eine Demenz hinweisen. Es werden die verschieden Formen, die Stadien einer Demenz, die Diagnosestellung und die Auswirkungen auf an Demenz betroffene Menschen und ihre Angehörigen beleuchtet. Passend dazu gibt es Übungen, die das Gedächtnis trainieren helfen und in der Seniorenarbeit angewandt werden können.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten statt.

Referentin:
Christine Metzger, Projekt Demenz, Diakonische Bezirksstelle Ulm
Leitung:
Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Datum                         Mi, 9. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)

Datum                         Do, 10. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Ehingen, Jugendheim der evang. Kirche (Lindenstr. 25)

Datum                         Mo, 14. Oktober 2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Ort                              Ulm, Haus der Begegnung (Grüner Hof 7)

Datum                         Do, 17. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Dornstadt, Ulrich-Haus (Kirchplatz 2)

Datum                         Mi, 23. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Donaustetten, Ulrika-Haus (St. Florian-Weg 8a)

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-92 000 24,                                                          bildungundmedien@hdbulm.de

 

Okt
14
Mo
Vom Vergessen @ Haus der Begegnung
14. Oktober um 9:00 – 12:00

Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit 

Die ökumenischen Treffen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit widmen sich im Herbst 2019 dem Thema „Demenz“ und dem Vergessen. Verwirrtheit, Vergesslichkeit, Denkstörungen, Wortfindungsstörungen – diese Symptome können auf eine Demenz hinweisen. Es werden die verschieden Formen, die Stadien einer Demenz, die Diagnosestellung und die Auswirkungen auf an Demenz betroffene Menschen und ihre Angehörigen beleuchtet. Passend dazu gibt es Übungen, die das Gedächtnis trainieren helfen und in der Seniorenarbeit angewandt werden können.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten statt.

Referentin:
Christine Metzger, Projekt Demenz, Diakonische Bezirksstelle Ulm
Leitung:
Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Datum                         Mi, 9. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)

Datum                         Do, 10. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Ehingen, Jugendheim der evang. Kirche (Lindenstr. 25)

Datum                         Mo, 14. Oktober 2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Ort                              Ulm, Haus der Begegnung (Grüner Hof 7)

Datum                         Do, 17. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Dornstadt, Ulrich-Haus (Kirchplatz 2)

Datum                         Mi, 23. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Donaustetten, Ulrika-Haus (St. Florian-Weg 8a)

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-92 000 24,                                                          bildungundmedien@hdbulm.de

 

Okt
17
Do
Vom Vergessen @ Ulrich-Haus
17. Oktober um 14:00 – 17:00

Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit 

Die ökumenischen Treffen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit widmen sich im Herbst 2019 dem Thema „Demenz“ und dem Vergessen. Verwirrtheit, Vergesslichkeit, Denkstörungen, Wortfindungsstörungen – diese Symptome können auf eine Demenz hinweisen. Es werden die verschieden Formen, die Stadien einer Demenz, die Diagnosestellung und die Auswirkungen auf an Demenz betroffene Menschen und ihre Angehörigen beleuchtet. Passend dazu gibt es Übungen, die das Gedächtnis trainieren helfen und in der Seniorenarbeit angewandt werden können.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten statt.

Referentin:
Christine Metzger, Projekt Demenz, Diakonische Bezirksstelle Ulm
Leitung:
Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Datum                         Mi, 9. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)

Datum                         Do, 10. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Ehingen, Jugendheim der evang. Kirche (Lindenstr. 25)

Datum                         Mo, 14. Oktober 2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Ort                              Ulm, Haus der Begegnung (Grüner Hof 7)

Datum                         Do, 17. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Dornstadt, Ulrich-Haus (Kirchplatz 2)

Datum                         Mi, 23. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Donaustetten, Ulrika-Haus (St. Florian-Weg 8a)

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-92 000 24,                                                          bildungundmedien@hdbulm.de

 

Okt
23
Mi
Vom Vergessen @ Ulrika-Haus Donaustetten
23. Oktober um 14:00 – 17:00

Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit 

Die ökumenischen Treffen für Ehrenamtliche in der Seniorenarbeit widmen sich im Herbst 2019 dem Thema „Demenz“ und dem Vergessen. Verwirrtheit, Vergesslichkeit, Denkstörungen, Wortfindungsstörungen – diese Symptome können auf eine Demenz hinweisen. Es werden die verschieden Formen, die Stadien einer Demenz, die Diagnosestellung und die Auswirkungen auf an Demenz betroffene Menschen und ihre Angehörigen beleuchtet. Passend dazu gibt es Übungen, die das Gedächtnis trainieren helfen und in der Seniorenarbeit angewandt werden können.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten statt.

Referentin:
Christine Metzger, Projekt Demenz, Diakonische Bezirksstelle Ulm
Leitung:
Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Datum                         Mi, 9. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Blaubeuren, Matthäus-Alber-Haus (Rittergasse)

Datum                         Do, 10. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Ehingen, Jugendheim der evang. Kirche (Lindenstr. 25)

Datum                         Mo, 14. Oktober 2019, 09.00 – 12.00 Uhr
Ort                              Ulm, Haus der Begegnung (Grüner Hof 7)

Datum                         Do, 17. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Dornstadt, Ulrich-Haus (Kirchplatz 2)

Datum                         Mi, 23. Oktober 2019, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort                              Donaustetten, Ulrika-Haus (St. Florian-Weg 8a)

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-92 000 24,                                                          bildungundmedien@hdbulm.de

 

Okt
29
Di
Wie geht es mir in meiner Trauer? @ Haus der Begegnung
29. Oktober um 17:00 – 18:30

Ein Angebot für Erwachsene, die um einen lieben Menschen trauern
Der Verlust eines lieben Menschen ist stets ein großer Einschnitt – auch in das eigene Leben. Das Erleben von Trauer ist mit tiefen Gefühlen, mit Fragen und Sorgen verbunden. Gemeinsam mit anderen wird der Blick auf verschiedene Aspekte der Trauer gerichtet: auf das, was war, was ist und was kommen wird.
Die Trauergruppe bietet die Möglichkeit im geschützten Rahmen miteinander ins Gespräch zu kommen.  Der Auftakt ist am 29. Oktober, weitere Termine sind am 19.11., 3.12. und 17.12.2019 sowie am 7.1. und 21.1.2020.
Es wird darum gebeten, möglichst an allen Gruppenterminen teilzunehmen.

Leitung:
Pfarrerin Astrid Eisenreich
Ulrike Kammerer
Teilnehmende:
max. 10

Teilnahme kostenfrei
Anmeldung bis 10.10.2019, Tel. 0731-92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de

Dez
7
Sa
Zeit für Dich @ Haus der Begegnung
7. Dezember um 14:00 – 18:00

Meditation im Advent
Unter der Leitung von Cordula Gestrich können die Teilnehmenden Wege zu einer vertieften Achtsamkeit erkunden und Räume für eigene Erfahrungen im Körper, im Fühlen, im Denken und im Spirituellen öffnen. Unterstützend werden einfache Übungen eingesetzt. Die Gruppe wird sich auch mit der Funktion des Gehirns beschäftigen, das eine wichtige Rolle für das Erleben von „Achtsamkeit“ spielt.
Das Seminar lädt dazu ein, im Advent anzukommen und miteinander stille zu werden. Es richtet sich an alle Interessierten, Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

Leitung:
Cordula Gestrich, Psychotherapeutin, Supervisorin, Lehrerin für Mindful Meditation
Teilnehmende:
min. 8, max. 15

Anmeldung bis 14.11.19, Tel. 0731-92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de

Mrz
20
Fr
Feierabend? @ Bildungshaus Kloster Reute
20. März um 14:30 – 22. März um 13:00

Wochenendseminar am Übergang zum Ruhestand
Die einen können es kaum erwarten, die anderen blicken mit Sorge auf das Ende ihrer  Berufstätigkeit. In jedem Fall ist es ein besonderer Einschnitt im Leben. Das Wochenende im Kloster Reute will das Augenmerk bewusst auf diese Zeit des Umbruchs und Aufbruchs legen: Wie kann der Übergang bewusst gestaltet werden? Was war im Berufsleben wichtig? Was bleibt und kann weiter tragen? Was kommt danach?
Das Wochenende bietet den Rahmen, über diese Fragestellungen persönlich und im Austausch mit anderen nachzudenken. Geistliche und weltliche Impulse runden das Programm ab.
Das Seminar richtet sich an Menschen in den letzten Berufsjahren.

Leitung:
Ulrike Kammerer
Albrecht Knoch, Pfarrer (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt)
Teilnehmende:
min. 8, max. 14

Anmeldung bis 20.02.2020, Tel. 0731-92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de
Hinweis: In Kooperation mit Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Apr
5
So
Stille Tage im Kloster Kirchberg @ Berneuchener Haus, Kloster Kirchberg
5. April – 8. April ganztägig

Meditation und inneres Erforschen
Kontemplation oder Meditation ist eine alte spirituelle Praxis, die heute wieder neu entdeckt wird. Sie lädt dazu ein, im gegenwärtigen Moment anzukommen, im eigenen Leben anwesend zu sein und sich für den Fluss des Lebens zu öffnen.
Inneres Erforschen ist eine Praxis, die Impulse aus universeller Spiritualität und moderner transpersonaler Psychologie aufnimmt. Dabei erkunden die Teilnehmenden gegenwärtige Erfahrungen hier und jetzt. Nach einem Impuls zur Einführung werden kleine Gruppen zu zweit oder zu dritt gebildet. Die begleitende Person hört zu und schenkt ihre Präsenz, die erforschende Person lässt auftauchen, was im Augenblick in den Wahrnehmungskanälen erscheint. Die Wahrnehmung und Bewegung des Körpers ist ein weiteres wichtiges Element der Tage der Stille.
In diesen Tagen wird Meditation praktiziert, inneres Erforschen und die Arbeit mit dem Körper. Es gibt Zeiten des Schweigens und Zeiten, in denen man einander begegnet. So entsteht eine besondere Form des Retreats, bei der Allein-Sein und Zusammen-Sein aufeinander bezogen sind. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an den Tagesgebeten in Kloster Kirchberg und täglich besteht zusätzlich die Möglichkeit zu Zweiergesprächen mit den Mitgliedern des Leitungsteams.

Leitung:
Michael Seibt, Pfarrer, Supervisor, Coach  (Tübingen)
Thomas Meyer-Weithofer, Bildungsreferent (Göppingen)

Anmeldung bis 05.03.2020, Tel. 07161 – 963 67 12
Hinweis: Kooperation aller evangelischen Bildungswerke in Württemberg