Sep
18
Di
Was ist Glück? Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ Matthäus-Alber-Haus
18. September um 14:00 – 17:00

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet das EBAM gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Die Fortbildungsreihe im Herbst stellt das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Adventsfeiern.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten im Alb-Donau-Kreis statt. Die Leitung haben Elisabeth Vögele und Marianne Rudhard.

Sep
20
Do
Was ist Glück? Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ Jugendheim der ev. Kirche
20. September um 14:00 – 17:00

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet das EBAM gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Die Fortbildungsreihe im Herbst stellt das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Adventsfeiern.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten im Alb-Donau-Kreis statt. Die Leitung haben Elisabeth Vögele und Marianne Rudhard.

Sep
21
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
21. September um 14:30 – 17:00

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.
Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.

Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Sep
24
Mo
Was ist Glück? Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ Haus der Begegnung, Kleiner Saal
24. September um 9:00 – 12:00

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet das EBAM gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Die Fortbildungsreihe im Herbst stellt das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Adventsfeiern.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten im Alb-Donau-Kreis statt. Die Leitung haben Elisabeth Vögele und Marianne Rudhard.

Sep
26
Mi
Was ist Glück? Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ Bürgerhaus Dorndorf
26. September um 14:00 – 17:00

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet das EBAM gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Die Fortbildungsreihe im Herbst stellt das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Adventsfeiern.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten im Alb-Donau-Kreis statt. Die Leitung haben Elisabeth Vögele und Marianne Rudhard.

Sep
27
Do
Was ist Glück? Ökumenische Treffen für Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ St. Ulrich-Haus
27. September um 14:00 – 17:00

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seniorenarbeit bietet das EBAM gemeinsam mit dem katholischen Bildungswerk regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. Die Fortbildungsreihe im Herbst stellt das Thema „Was ist Glück?“ ins Zentrum und gibt darüber hinaus Hinweise und Ideen zur Gestaltung von Adventsfeiern.
Die ökumenischen Treffen finden – mit denselben Inhalten – an fünf verschiedenen Orten im Alb-Donau-Kreis statt. Die Leitung haben Elisabeth Vögele und Marianne Rudhard.

Sep
29
Sa
Kindern den Zugang zu Religion ermöglichen
29. September um 9:30 – 11:30

Impulse und Ideen für Eltern

Kinder sind neugierig und entdecken Tag für Tag Neues in ihrer Umgebung. Doch wie können sie von Anfang an auch religiöse Erfahrungen machen und sich – ihrem jeweiligen Alter entsprechend – mit  „Gott und der Welt“ beschäftigen?
Der Vormittag soll Eltern Lust machen, das religiöse Erleben ihres Kindes von klein auf aktiv zu gestalten und zu begleiten. Darüber hinaus gibt es Anregungen, wie religiöse Rituale in den Familienalltag einfließen können.

Eine Kinderbetreuung wird während der Veranstaltung angeboten.

Leitung:
Pfarrer Erich Schäfer, Ulrike Kammerer (EBAM)

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Okt
6
Sa
Lust und Frust im Ehrenamt @ Matthäus-Alber-Haus
6. Oktober um 9:00 – 13:15

Seminar für Erwachsene, die sich im Kirchenbezirk Ulm oder Blaubeuren ehrenamtlich engagieren

Voller Tatendrang und Freude beginnen viele Menschen ein Ehrenamt, müssen aber vereinzelt feststellen, dass es auch zu schwierigen Situationen kommen kann. Lassen diese sich nicht lösen, so kann das auf Dauer zu Frust führen: durch verschiedene Meinungen im Team, durch Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit Hauptamtlichen, durch Strukturen und Rahmenbedingungen, die das Engagement erschweren, durch zu viele oder zu schwierige Aufgaben…
In diesem Seminar können Ehrenamtliche ihre frustrierenden Erfahrungen im geschützten Rahmen besprechen und werden konstruktiv begleitet, damit sie ihr Ehrenamt mit neuer Kraft und Lust wieder ausüben können. Neben der Besprechung von Fallbeispielen gibt es auch theoretische Impulse und praktische Kleingruppenarbeit. Die Leitung haben Ulrike Kammerer (EBAM) und Martina Mayer (Ehrenamtsbeauftrage des Ev. Diakonieverbands Ulm/Alb-Donau).

Anmeldungen schriftlich bis 27.09. beim EBAM
Teilnehmende: max. 25

Okt
19
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
19. Oktober um 14:30 – 17:00

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.
Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.

Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Nov
23
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
23. November um 14:30 – 17:00

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.
Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.

Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Dez
1
Sa
Schnuppermeditation „Zeit für Dich“ @ Matthäus-Alber-Haus
1. Dezember um 14:00 – 18:00

Wege zu einer vertieften Achtsamkeit

Das Wort „Achtsamkeit“ ist in aller Munde. Unter der Leitung von Cordula Gestrich (Psychotherapeutin, Supervisorin, Lehrerin für Mindful Meditation & Achtsames Selbst-Mitgefühl) können die Teilnehmenden an diesem Nachmittag Räume öffnen für eigene Erfahrungen von „Achtsamkeit“ im Körper, im Fühlen, im Denken und im Spirituellen. Unterstützend werden einfache Übungen eingesetzt. Die Gruppe wird sich auch mit der Funktion des Gehirns beschäftigen, das eine wichtige Rolle für das Erleben von „Achtsamkeit“ spielt.
Das Halbtagesseminar lädt am Vortag des ersten Advent dazu ein, anzukommen und stille zu werden. Das Angebot richtet sich an Männer und Frauen gleichermaßen, es sind keine Vorerfahrungen erforderlich.

Teilnehmende:            min. 8, max. 15 Personen

Anmeldung:                schriftlich bis 14.11.18 beim Veranstalter

Dez
14
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
14. Dezember um 14:30 – 17:00

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.
Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.

Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Jan
25
Fr
Grundlagen und Praxisideen für die Leitung von Spielgruppen @ Haus der Begegnung
25. Januar um 16:30 – 22:00

Ein Kompaktkurs für Leitende der Eltern-Kind-Gruppen und interessierte Eltern

Ob Spielgruppe, Krabbelgruppe oder Miniclub – so unterschiedlich die Namen auch sind, das Miteinander in Eltern-Kind-Gruppen ist immer bunt, anregend und wertvoll für die Kleinen und die Großen. Für Mütter und Väter, die bereits eine Gruppe leiten oder zukünftig eine Gruppe leiten wollen, bietet der zweiteilige Kompaktkurs in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Bildungswerk Ulm-Alb-Donau e.V. zahlreiche Informationen und Anregungen.
Die Referentin ist Martina Liebendörfer (Diplom-Pädagogin und Referentin für Frühpädagogik und frühkindliche religiöse Bildung).
Im ersten Kursabschnitt am 25. Januer 2019 gibt es viele Ideen für die Praxis, die ganz leicht übernommen werden können. Darüber hinaus gibt es Tipps und wichtige Informationen zur Organisation der Gruppe sowie pädagogisches Grundwissen rund um die Eltern-Kind-Gruppe.
Im zweiten Kursabschnitt am 15. Februar 2019 erhalten die Teilnehmenden jahreszeitliche Anregungen sowie wertvolle Theorieimpulse. Zusammen mit der praktischen Vorstellung eines eigenen Stundenentwurfes ist dies eine wertvolle Fundgrube.

Teilnehmende: max. 20
Gebühr: inkl. Kursmaterial und Getränke
Hinweis: Für Spielgruppen-Leitende aus den evangelischen Kirchenbezirken Blaubeuren und Ulm fallen keine Gebühren an. Stillkinder dürfen gerne mitgebracht werden.

 

Feb
15
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
15. Februar um 14:30 – 17:00

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten.
Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.

Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Grundlagen und Praxisideen für die Leitung von Spielgruppen @ Haus der Begegnung
15. Februar um 16:30 – 22:00

Ein Kompaktkurs für Leitende der Eltern-Kind-Gruppen und interessierte Eltern

Ob Spielgruppe, Krabbelgruppe oder Miniclub – so unterschiedlich die Namen auch sind, das Miteinander in Eltern-Kind-Gruppen ist immer bunt, anregend und wertvoll für die Kleinen und die Großen. Für Mütter und Väter, die bereits eine Gruppe leiten oder zukünftig eine Gruppe leiten wollen, bietet der zweiteilige Kompaktkurs in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Bildungswerk Ulm-Alb-Donau e.V. zahlreiche Informationen und Anregungen.
Die Referentin ist Martina Liebendörfer (Diplom-Pädagogin und Referentin für Frühpädagogik und frühkindliche religiöse Bildung).
Im ersten Kursabschnitt am 25. Januer 2019 gibt es viele Ideen für die Praxis, die ganz leicht übernommen werden können. Darüber hinaus gibt es Tipps und wichtige Informationen zur Organisation der Gruppe sowie pädagogisches Grundwissen rund um die Eltern-Kind-Gruppe.
Im zweiten Kursabschnitt am 15. Februar 2019 erhalten die Teilnehmenden jahreszeitliche Anregungen sowie wertvolle Theorieimpulse. Zusammen mit der praktischen Vorstellung eines eigenen Stundenentwurfes ist dies eine wertvolle Fundgrube.

Teilnehmende: max. 20
Gebühr: inkl. Kursmaterial und Getränke
Hinweis: Für Spielgruppen-Leitende aus den evangelischen Kirchenbezirken Blaubeuren und Ulm fallen keine Gebühren an. Stillkinder dürfen gerne mitgebracht werden.

 

Feb
22
Fr
Feierabend? @ Kloster Reute, Bildungshaus Maximilian Kolbe
22. Februar um 14:30 – 24. Februar um 13:00

Ein Seminar für den Übergang in den Ruhestand

Die einen können es kaum erwarten, die anderen blicken mit Sorge auf das Ende ihrer  Berufstätigkeit. In jedem Fall ist es ein besonderer Einschnitt im Leben. Das Seminar-Wochenende im Kloster Reute will das Augenmerk bewusst auf diese Zeit des Umbruchs legen: Wie kann der Übergang bewusst gestaltet werden? Was war im Berufsleben wichtig? Was bleibt und kann weiter tragen? Was kommt danach?
Das Wochenende bietet den Rahmen, über diese Fragestellungen für sich selbst und im Gespräch mit anderen Menschen nachzudenken. Geistliche und weltliche Impulse runden das Programm ab.

Das Seminar richtet sich an Menschen in den letzten Berufsjahren, vor allem aus den Kirchenbezirken Ulm und Blaubeuren.
Die Leitung haben Ulrike Kammerer (Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle) und Pfarrer Albrecht Knoch (Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt).

Teilnehmende:            min. 15, max. 20

Anmeldung:                schriftlich bis 10.01.2019

Im Preis enthalten sind Teilnahmegebühr, Übernachtung im Einzelzimmer und
Vollverpflegung.

Apr
7
So
Meditationsseminar im Kloster Kirchberg @ Tagungshaus Kloster Kirchberg
7. April um 17:30 – 10. April um 13:00

„Sich und anderen begegnen…“ – Tage der Stille und des inneren Erforschens

Oh ja – endlich raus aus dem Alltag und ein paar ruhige und meditative Tage nur für mich, weit weg von Beziehungsproblemen, Stress am Arbeitsplatz und ohne das fordernde Smartphone und Internet.
Oh ja – aber die 4 Tage im Kloster Kirchberg sind viel mehr: In sehr entspannter Atmosphäre wollen wir uns selbst begegnen in einer Erkundung des Dialogs mit dem Selbst in sechs verschiedenen Angeboten von „Innehalten“ bis hin zum „Das wahre Sagen“.

Die Tage werden eingerahmt am Morgen und zum Tagesabschluss mit gemeinsamem Meditieren mit Sitzen in der Stille im schönen Meditationsraum des Klosters.
Zum weiteren Programm sollen Entspannungs- und Yoga-Elemente, Bewegung in der Natur, Abendimpulse wie z.B. der „Philosophische Salon“ und Themen wie „Was beschäftigt mich gerade?!“ gehören.
Täglich besteht außerdem die Möglichkeit zu Zweiergesprächen mit einem Mitglied des Leitungsteams.

Leitungsteam:

  • Michael Seibt, Tübingen (Evang. Hochschulpfarrer und Meditationslehrer)
    Thomas Meyer-Weithofer, Göppingen (Bildungsreferent und Leiter der Evang. Erwachsenenbildung)

Dies ist ein Angebot aller evang. Bildungswerke in der evang. Erwachsenenbildung Württemberg (LageB).
Nähere Infos und Anmeldung (bis spätestens 14.3.19) über die Evang. Erwachsenenbildung Göppingen.