Mai
31
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
31. Mai um 14:30 – 17:00

Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten, Lebenssinn

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten. Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.
Nach dem Auftakt am 15. März gibt es weitere Termine am 12.4., 24.5., 5.7. und 26.7.2019: Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Leitung: Gudrun Reger und Marianne Rudhard

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-920 60 20

Jun
6
Do
Der Mensch – mit allen Sinnen @ Jägerhof, Ziegelhof 6
6. Juni um 18:00 – 22:00

Veranstaltungsreihe „Was ist der Mensch“ – Teil 3

Mit unseren Sinnen können wir unsere Umwelt, unser Essen, unser Miteinander auf unterschiedlichsten Wegen entdecken und erfahren.

Kai Schultze von Waldläufer Outdoor Training hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen aus der oft von Technik bestimmten Welt wieder ein Stück näher an die Natur heranzuführen.  Bei einem Spaziergang durch die Umgebung wird die Natur mit allen Sinnen erkundet –  schmecken, sehen, riechen, hören und fühlen rücken in den Fokus. Das Highlight wird im Anschluss die gemeinsame Zubereitung eines Essens über dem Feuer sein, das unter anderem aus beim Spaziergang gesammelten  Zutaten besteht.

Leitung: Kai Schultze, Naturpädagoge (Kleinengstingen)

Teilnehmende: min. 12, max. 17

Gebühr: inkl. Essen

Anmeldung:  bis 29. Mai 2019, Tel. 0731-92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de

Jun
28
Fr
Kommunikation verändern – Konflikte nutzen @ Haus der Begegnung
28. Juni um 9:30 – 17:30

Kompetenz-Training-Seminar für Haupt- und Ehrenamtliche

Gelingende Kommunikation ist gar nicht so einfach. Vielfach erschweren unbewusste Faktoren wie Vorurteile und Reaktionsmuster die Verständigung. Dies kann auf beiden Seiten zu Vorwürfen und Rechtfertigungen führen. Offene Konfliktklärung wird häufig vermieden und stattdessen präsentiert man sich in vermeintlicher Harmonie.

Mit Theorie und praktischen Übungen wird in diesem Seminar Handwerkszeug zu lösungsorientiertem Handeln vermittelt. Inhalte sind dabei Konflikttypen und -strategien, Leitfaden für Kritik- und Konfliktgespräche, gesprächsfördernde Kommunikationstechniken, Aspekte der gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg sowie nonverbale Kommunikation.

Leitung: Beate Herre
Teilnehmende: max. 15
Anmeldung:  bis 14.6.

Hinweise: In Kooperation mit der Evang. Erwachsenen- und Familienbildung in Württemberg  (EAEW).
Die EAEW ist anerkannter Träger für Fortbildungen nach dem Bildungszeitgesetz. Für die Fortbildung kann bei Arbeitgebern in Baden-Württemberg eine bezahlte Freistellung beantragt werden.

Jul
5
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
5. Juli um 14:30 – 17:00

Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten, Lebenssinn

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten. Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.
Nach dem Auftakt am 15. März gibt es weitere Termine am 12.4., 24.5., 5.7. und 26.7.2019: Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Leitung: Gudrun Reger und Marianne Rudhard

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-920 60 20

Jul
8
Mo
Juda und sein Stamm
8. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
9
Di
Juda und sein Stamm
9. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
10
Mi
Juda und sein Stamm
10. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
11
Do
Juda und sein Stamm
11. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
19
Fr
Achtsam leben – Ökumenische Bildungstage für ehrenamtlich Mitarbeitende in der Seniorenarbeit @ Bildungsforum Untermarchtal
19. Juli – 21. Juli ganztägig

Bei den diesjährigen Bildungstagen steht das Motto „Achtsam leben“ im Mittelpunkt. Thematische Einheiten werden durch leichte Übungen, die gut in den Alltag integriert werden können, ergänzt.

Leitung: Marianne Rudhard, Elisabeth Vögele

Anmeldung bis 07.06.2019, Tel. 0731 9200024, bildungundmedien@hdbulm.de

Jul
26
Fr
LimA – Lebensqualität im Alter @ Matthäus-Alber-Haus
26. Juli um 14:30 – 17:00

Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten, Lebenssinn

Dieses Programm ist ein Angebot für Menschen ab der Lebensmitte, das gezielt dazu beiträgt, die Gesundheit an Körper, Seele und Geist sowie die Selbständigkeit im Alter so lange wie möglich zu erhalten. Der Konzeption liegt eine wissenschaftliche Studie der Universität Erlangen zugrunde, die belegt, dass kombiniertes und systematisches Training über einen längeren Zeitraum in den Bereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeiten sowie Lebenssinn einen nachhaltigen Effekt bewirkt.
Nach dem Auftakt am 15. März gibt es weitere Termine am 12.4., 24.5., 5.7. und 26.7.2019: Jedes Treffen beinhaltet einen thematischen Schwerpunkt, Bewegung und Übungen zum Gedächtnistraining.

Leitung: Gudrun Reger und Marianne Rudhard

Anmeldung bis jeweils eine Woche vorher, Tel. 0731-920 60 20