Okt
27
So
Auf den Spuren von Dietrich Bonhoeffer und Maria von Wedemeyer | Reise
27. Oktober – 2. November ganztägig

Die Lebensgeschichte Dietrich Bonhoeffers (1906 – 1945) übt auch heute noch eine große Faszination aus. Schon früh sieht er im Aufkommen des Nationalsozialismus eine große Gefahr. Später schließt er sich dem konspirativen Widerstand gegen Hitler an. Eine Rolle spielt auf der Reise Maria von Wedemeyer, Verlobte Dietrich Bonhoeffers und Gesprächspartnerin in vielen Briefen.

Die Studienreise führt an wesentlichen biographischen Orten beider Persönlichkeiten in Nord-West Polen und Berlin vorbei.

 

Reisepreis:

€ 1.005,- bei Unterbringung im Doppelzimmer bei 22 Teilnehmern

€   925,- bei Unterbringung im Doppelzimmer bei 27 Teilnehmern

€   870,- bei Unterbringung im Doppelzimmer bei 32 Teilnehmern

€   265,- Zuschlag für das Einzelzimmer

 

Weitere Informationen und Anmeldung beim Veranstalter:

Evangelisches Bildungswerk im Landkreis Esslingen, Dr. Markus Geiger

Stuttgarter Str. 91, 72622 Nürtingen

 

 

Reiseveranstalter: Biblische Reisen GmbH, Silberburgstr. 121, 70176 Stuttgart
Okt
30
Mi
Fromm und fleißig! Fröhlich und frei? | Die Schwaben und der Pietismus | Vortrag Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf @ Gemeindehaus Christuskirche
30. Oktober um 19:30

Zu den prägenden Frömmigkeitsbewegungen in Württemberg gehört der Pietismus, von den einen verehrt, von den anderen verachtet. Um dies besser zu verstehen, lohnt sich der Blick in die Geschichte. Pfarrer Dr. Wolfgang Schöllkopf               , Privatdozent für Kirchengeschichte an der Ev. Theol. Fakultät der Universität Tübingen, zeigt in seinem Vortrag die Anfänge und Wandlungen des Pietismus auf, stellt Hauptgestalten und Hauptthemen, wie Bibel und Gebet, Diakonie und Mission vor. Dabei werden auch Gefährdungen und Irrwege sichtbar, sowie die große Vielfalt, die unter dem Sammelbegriff zusammengefasst wird und in seinen Wirkungen bis heute prägend ist. Und natürlich werden auch Ulmer Spuren zu entdecken sein.

 

Dez
17
Di
IN MEMORIAM | Gedenkveranstaltung @ Ulmer Münster
17. Dezember um 18:30

Ökumenische Gedenkveranstaltung der Kirchengemeinden und der Stadt Ulm
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Requiem in d-Moll KV626
Predigt: Dekan Ulrich Kloos
Liturgie: Ernst-Wilhelm Gohl
Schauspieler, Lesungen
Zum 75. Gedenktag der Bombardierung erscheint das Gedenkbuch „17. Dezember 1944“ in der ‚Kleinen Reihe des Stadtarchivs Ulm‘, aus dem die Zitate vorgetragen werden.“

Musikalische Leitung: Friedemann Johannes Wieland

 

Jan
13
Mo
100 Jahre Demokratie? @ Haus der Begegnung (Kleiner Saal)
13. Januar um 19:00 – 20:30

Auf der Suche nach 100 Jahren Demokratiegeschichte

2019 ist besonders: Der 100. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung, der 70. Jahrestag des Grundgesetzes und das 30. Jubiläum der Friedlichen Revolution in der DDR – drei zentrale Daten der kollektiven Demokratieerinnerung in Deutschland.
Die drei Ereignisse stehen für die zentralen Versprechen einer demokratischen Staatsform:
Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Die Geschichte der Demokratie in Deutschland ist allerdings keine reine Erfolgsgeschichte: Es gab immer wieder Brüche durch Diktaturen, Verfolgung, bis hin zu Massenmorden und Vernichtung.
Auch heute stehen die demokratischen Versprechen unter Druck: Globalisierung und Klimakatastrophe, Populismus und Extremismus, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung. Schon diese Schlagwörter zeigen, dass es keine einfachen Zeiten für die Demokratie in Deutschland sind.
Ein multimedialer Vortrag nimmt diese großen Erzählungen, großen Geburtstage und großen Herausforderungen zum Anlass und geht auf die Suche nach eigenen Erinnerungen in der Demokratiegeschichte, nach eigenen Fähigkeiten in der Gesellschaft mitzubestimmen und nach eigenen Handlungsoptionen in der Demokratie.

Referentin:
Sheena Anderson, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg