Mai
11
Sa
Rückblick – Durchblick – Ausblick @ Haus der Begegnung
11. Mai um 9:00 – 15:00

Perspektiven auf die Arbeit im Kirchengemeinderat

 Für die Mitglieder der Kirchengemeinderäte in der Prälatur Ulm findet im Mai ein zentraler Prälaturtag statt, der zum Ende der aktuellen Amtszeit Gelegenheit zu Begegnung und Austausch bietet sowie Impulse und Workshops im Rückblick auf die bisherige Arbeit und mit dem Ausblick auf die anstehenden Kirchenwahlen.

Eine Kooperation aller Bildungswerke in der Prälatur Ulm mit Prälatin Wulz

Teilnehmende: max. 200
Leitung:  Prälatin Gabriele Wulz
Anmeldung bis 15.04. beim zuständigen Bildungswerk.
Für den Kirchenbezirk Ulm und den Kirchenbezirk Blaubeuren Anmeldung bei:
Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM), Grüner Hof 7, 89073 Ulm, 0731 92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de

Mai
13
Mo
Wahrheit und Lüge – Romano Guardini begegnet einer Welt voll »alternativer Fakten« @ vh ulm, Club Orange
13. Mai um 20:00
Referent: Marc Grießer


Vor gut 70 Jahren sprach der Theologe und Philosoph Romano Guardini in Ulm zu »Wahrheit und Lüge«, um in einer auch geistig verwüsteten Umgebung nach Orientierung zu suchen. Er war ein Meister einer Sprache, die sich vorsichtig vorwärts tastet und einlädt mitzudenken. Dieser Vortrag versucht in seinem Denken Impulse für eine auseinanderdriftende Gesellschaft zu entdecken.


Eine Anmeldung ist nicht nötig
Nr. 19F0101528

Mai
27
Mo
Von verblümt bis gewalt(tät)ig: Zur Rhetorik des Apostels Paulus @ vh ulm, Club Orange
27. Mai um 20:00
Referent: Prof. Dr. Peter Lampe

Ähnlich Rednern sokratischer Tradition nimmt Paulus von sophistischen Überredungstricks Abstand. Das heißt nicht, dass er darauf verzichtet, verschiedene Register damaliger Redekunst zu ziehen. An vor allem zwei Beispielen wird dies gezeigt. (1) Die rhetorische Figur, die eigentliche Bedeutung einer Äußerung im Hintergrund des Textes zu verstecken, also »durch die Blume« zu reden und so einen doppelbödigen Text zu produzieren, wendet er in 1 Korinther 1-4 an. Die Figur ist bei Rednern und Publikum im 1. Jh. beliebt. (2) In 2 Korinther 10-13, angegriffen in seiner Autorität und zu einer Selbstapologie ansetzend, zieht er dagegen Rhetorikregister, die ihn sogar verbale Gewalt anwenden lassen – ein zunehmend auch heutige Diskurse bestimmendes Problem.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Nr. 19F0101530 

Mai
28
Di
Fasten ist mehr als Verzicht | in der Reihe „Ich verzichte…“ @ Evang. Riedlenhaus
28. Mai um 19:30 – 21:30

Ayhan Coskun erläutert uns die wichtigsten Grundregeln im Ramadan. Er wird unsere Fragen beantworten und so zum gegenseitigen Verstehen beitragen.

Jun
12
Mi
Was ist Gerechtigkeit? | Evang. Akademiker @ Haus der Begegnung
12. Juni um 17:15 – 19:00

Referentin: Dr. Siegmar Mössner

Dieser Kreis trifft sich unter der Leitung von Dekan i.R. Christoph Planck, Ulm, im Haus der Begegnung und hat ein festes Programm. Änderungen vorbehalten. Gäste sind immer willkommen!

Jul
8
Mo
Juda und sein Stamm
8. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
9
Di
Juda und sein Stamm
9. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
10
Mi
Juda und sein Stamm
10. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
11
Do
Juda und sein Stamm
11. Juli um 19:30 – 21:45

Tora-Lernwoche zur Bibel

Im Mittelpunkt dieser jüdisch-christlichen Lernwoche zur Bibel steht Juda, einer der zwölf Söhne des Stammvaters Jakob. Außerdem geht es um David und Salomo, die großen Könige aus dem Stamm Juda.
Aus jüdischer Sicht erschließt eine Lehrerin aus Israel das Thema in deutscher Sprache. Ihre Art, die Tora – die jüdische heilige Schrift – zu erklären, steht in der Tradition der jüdischen Schriftauslegung und der modernen Orthodoxie. Christen erfahren, welche Bedeutung die Tora für das Leben und den Glauben von Juden hat. Eingeladen sind alle, die an der Bibel und am christlich-jüdischen Gespräch interessiert sind – unabhängig von ihrer Glaubensrichtung.

Leitung: Dr. Oliver Schütz, Kath. Erwachsenenbildung Ulm  und Martin Tränkle, evangelischer Pfarrer i.R.

Referentin: Shlomit Gur, Lehrerin für Bibel in Haifa (Israel)

Ort:  Ulm (Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben)

Gebühr: Euro 45,- (für alle vier Abende), Euro 15,- (für einen Abend)

Anmeldung: bei keb unter Tel. 0731 920 60 20

Hinweise: Die Teilnahme an allen Einheiten wird empfohlen.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau in Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Israelischen Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm und dem Evangelischen Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Jul
24
Mi
Israel – Palästina – heute | Evang. Akademiker @ Haus der Begegnung
24. Juli um 17:15 – 19:00

Referent: Pfarrer Stefan Reichenbacher, Reutti

Dieser Kreis trifft sich unter der Leitung von Dekan i.R. Christoph Planck, Ulm, im Haus der Begegnung und hat ein festes Programm. Änderungen vorbehalten. Gäste sind immer willkommen!