Sep
11
Mi
Kontrapunkt | Plakatausstellung @ Haus der Begegnung
11. September – 16. November ganztägig

Singen verbunden mit gesellschaftspolitischem Engagement – das ist das Konzept von Kontrapunkt. Mit Leidenschaft singt der Chor querbeet aus musikalischen Stilen und Zeiten und hat dabei immer „etwas zu sagen“. Zum Jubiläum gibt es diese Plakatausstellung.

Okt
2
Mi
Arbeitsgemeinschaft ökumenisches Friedensgebet @ Haus der Begegnung
2. Oktober um 18:30

Seit 1983 gibt es das Ökumenische Friedensgebet Ulm/Neu-Ulm/Erbach. Es wird –  von einem Team vor Ort vorbereitet – an fast jedem Montag in einer anderen Gemeinde durchgeführt.  Aus den  Vorbereitungsteams treffen sich Interessierte in der Regel alle zwei  Monate in einer Arbeitsgemeinschaft. Diese Gruppe koordiniert die Friedensgebete, bespricht besondere Aktivitäten, tauscht sich über politische Ereignisse aus, bietet Raum für Besinnung und findet im Miteinander Kraft, für den Frieden zu  wirken.

Die Gruppe freut sich über neue MitarbeiterInnen.

Okt
5
Sa
Öko-Fest | Bauern und Verbraucher – gemeinsam unterwegs! | Informieren, diskutieren und feiern! @ Haus der Begegnung
5. Oktober um 18:30

Und alles dreht sich um diese Fragen: Was heißt eigentlich „Bio“? Inwiefern ist „Bio“ entscheidend für unsere Gesundheit, unsere Umwelt, unsere Zukunft?
Bio-Landwirtinnen und Bio-Landwirte aus der Region informieren; Bio-Läden aus der Region laden zum Verkosten, Essen und Einkaufen ein; die Feschtagsmusik bringt Schwung ins Ökofest; Überraschungsgäste aus der Bio-Szene werden erwartet.

 

Okt
7
Mo
Friedensgebet in Ulmer und Neu-Ulmer Kirchen @ Münster
7. Oktober um 18:30 – 19:00

Das Friedensgebet findet wöchentlich je an einem anderen Ort statt – siehe Plakate
zum Beispiel am Mo, 07.10.2019 im Haus der Begegnung.

Verschiedene Konfessionen und religiöse Gemeinschaften laden jeweils an ihrem Ort ein, um für den Frieden zu beten. Lieder, ansprechende Texte, Meditation und Stille prägen dieses etwa halbstündige Abendgebet. Bereits die bunt zusammengewürfelte Gemeinschaft an sich ist ein Zeichen des Friedens.

21 Lektionen für das 21. Jahrhundert von Yuval Noah Harari | Gesprächsabend @ Haus der Begegnung
7. Oktober um 19:00

Nach einer Einführung in das Buch durch Wolfgang Ristok wird das Gespräch darüber eröffnet.
Zuvor (18:00 – 18:30 Uhr) findet das Friedensgebet dort in der Kapelle statt.

Menschen unterschiedlicher Religionen im Gespräch | Interreligiöser Gesprächskreis @ Haus der Begegnung
7. Oktober um 19:00 – 20:45

Etwa alle sechs Wochen treffen sich Interessierte im Haus der Begegnung zum Gespräch. Neuinteressierte sind herzlich willkommen.

Am 7. Oktober, 19 Uhr, lädt der Kreis zu einem Gesprächsabend ein. Zunächst führt Wolfgang Ristok in die „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“ von Yuval Noah Harari ein. Anschließend wird das Gespräch eröffnet.

Am 20. Januar, 19 Uhr begibt sich der Gesprächskreis um 19 Uhr auf „Suche nach der Transzendenz in den Religionen“. Jede anwesende Religion stellt kurz dar, wie bei ihr Transzendenz verstanden wird.

 

Okt
10
Do
Die Masche mit den Altkleidern | Was passiert mit meiner Spende? @ SECONTIQUE
10. Oktober um 19:30 – 20:30

Referent: Anton Vaas, Vorstand der Aktion Hoffnung

Immer häufiger verbergen sich hinter vermeintlich karitativen Sammlungen von Alttextilien dubiose Firmen. Die Verbraucher werden gezielt in die Irre geführt, um an deren Altkleider zu kommen. Sämtliche Kleidung wird dann zu Geld gemacht, das in die eigenen Taschen der dubiosen Sammler führt. Aber auch Städte und Gemeinden sowie große Modeketten steigen immer häufiger selbst in die Kleidersammlungen ein und bedrohen gemeinnützige Sammler zunehmend in ihrer Existenz. Die Erlöse aus den Sammlungen von FairWertung-Partnern fließen hingegen in soziale Projekte. Der Dachverband FairWertung ist ein bundesweites Netzwerk von gemeinnützigen Organisationen, die Altkleider sammeln. Ziel ist das transparente Sammeln und Verwerten von gebrauchter Kleidung nach höchstmöglichen ethischen, ökologischen und sozialen Standards. Bei dem Vortrag wird der Altkleidermarkt genauer unter die Lupe genommen und geklärt, welche Optionen Sie als Verbraucher haben, Ihre Altkleidung weiterzugeben. Er findet in den Räumen der SECONTIQUE statt, dem in Ulm neu eröffneten Second Hand Shop.

Informationen zur Aktion Hoffnung: www.aktion-hoffnung.org

Gut erhaltene Kleidung kann bei der SECONTIQUE Ulm zu den Öffnungszeiten abgegeben werden.

Okt
15
Di
Finanzwende | Für eine Finanzwirtschaft die Probleme löst, nicht verursacht @ Haus der Begegnung
15. Oktober um 19:30

Mehr als 10 Jahre (dann zum Veranstaltungsbeginn sogar schon locker 11 Jahre) nach dem Ausbruch der Finanzkrise ist die ernüchternde Bilanz: Schuldenkrise, Betrug und schädliche Investitionen sind an den Finanzmärkten weiter an der Tagesordnung. Es ist Zeit für eine Wende. Wir brauchen eine stabile und nachhaltige Finanzwirtschaft, die sich an den Interessen und Bedürfnissen der Menschen ausrichtet und nicht ungebremst auf den nächsten großen Crash zusteuert.

Gerhard Schick war 13 Jahre in der Finanzpolitik im Deutschen Bundestag aktiv, bevor er zum Ende des letzten Jahres für die zivilgesellschaftliche Organisation Bürgerbewegung Finanzwende sein Mandat niederlegte. In seiner Zeit als Abgeordneter der Grünen machte er sich vor allem mit seinem überparteilich anerkannten Fachwissen sowie seinem unerschütterlichen Aufklärungswillen unter anderem beim größten Steuerraub der deutschen Geschichte CumEx und den milliardenschweren Bankenrettungen einen Namen. Immer wieder gelingt es ihm, das diffuse Gefühl des Unbehagens gegenüber den Finanzmärkten und deren Macht in rationale und verständliche Worte zu fassen. Dabei immer im Fokus: eine Finanzwende für mehr Nachhaltigkeit.

www.finanzwende.de

 

 

Okt
16
Mi
Länderabend Eritrea @ Kirchenpflege Ulm
16. Oktober um 18:00

Referent: Jonas Elias

Eritrea ist ein kleines Land in Ostafrika mit nur 5 Millionen Einwohnern, aus dem jedes Jahr viele Menschen fliehen, davon stellten im vergangenen Jahr 5571 Personen einen Asylerstantrag in Deutschland (Quelle BAMF)

Was sind die Fluchtgründe? Wie ist die Lage momentan in Eritrea?
Wie leben Eritreer hier in Deutschland? Wie ist die Situation der Geflüchteten hier? Welche Probleme gibt es?

Bei Essen und Getränken besteht für uns als Menschen mit deutscher und internationaler Geschichte die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen.

Nov
7
Do
Die Danube-Networkers stellen sich vor @ Haus der Begegnung
7. November um 17:00 – 21:30

Die „Danube-Networkers“ wollen durch Begegnung und gemeinsame Projekte die Völkerverständigung in den Donauländern aktiv stärken. In diesem informellen Netzwerk arbeiten mittlerweile über 100 zivilgesellschaftliche Einrichtungen, Gruppen und Einzelpersonen aus 10 Donauländern aktiv mit. Die Geschäftsstelle ist in Ulm. Die Ulmer Danube-Networkers stellen an diesem Abend ihre neuen Projekte und Aktivitäten vor, vor allem in Hinblick auf das Donaufest 2020.

Herzlich eingeladen sind Menschen, die sich für den Donauraum und Begegnungen mit Menschen in den Donauländern interessieren und die Idee durch kontinuierliche oder punktuelle Mitarbeit unterstützen wollen.

Nov
14
Do
Islam im Plural | Qualifikationsangebot für einen differenzierten Umgang mit dem Islam und seinen Richtungen @ Haus der Begegnung
14. November um 9:00 – 16. November um 12:45

Einführung in wichtige Themen und Hintergründe. Inhalte: Grundlagen und Quellen des Islam, Islam in Deutschland, Islamismus, Frau und Familie im Islam, kultur- und religionssensible Flüchtlingsarbeit / Asylfragen.

Informationen und Anmeldung bis 29. April.

 

 

Nov
21
Do
Digitalisierung, Smart City und 5G | Die Folgen für Mensch und Umwelt @ Haus der Begegnung
21. November um 19:30

Vortrag und Gespräch mit Peter Hensinger

Zunehmende Strahlenbelastung und digitale Überwachung gefährden unsere Gesundheit, die Demokratie und das Klima.

www.diagnose-funk.org

Vorverkauf: Südwest Presse, Frauenstrasse  77, Ulm.

Nov
25
Mo
Der Mensch – arm und reich @ Übernachtungsheim
25. November um 10:00 – 12:00

Veranstaltungsreihe „Was ist der Mensch?“ – Teil 5
Die Armut in Deutschland und auch der Umgang damit haben sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Immer wieder geraten Menschen in einen negativen Kreislauf von Armut, oft gekoppelt mit Arbeitslosigkeit, dem Verlust sozialer Kontakte und schließlich der Wohnungslosigkeit. Wie aber fühlt es sich für einen Menschen an, plötzlich ohne Wohnung, ohne Privatsphäre, ohne individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zu leben?
Ein Besuch im Übernachtungsheim Ulm bringt die Teilnehmenden mit dieser Art des „Wohnens“ in Berührung. Weitere Aspekte rund um das Thema Armut können im anschließenden Gespräch vertieft werden.

Referentin:
Karin Ambacher, Leiterin des Übernachtungsheimes, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ulm e.V.
Teilnehmende:
max. 25

Teilnahme kostenfrei, um Spenden wird gebeten
Anmeldung erbeten bis 18.11.2019, Tel. 0731-92 000 24, bildungundmedien@hdbulm.de

Nov
27
Mi
Arbeitsgemeinschaft ökumenisches Friedensgebet @ Haus der Begegnung
27. November um 18:30

Seit 1983 gibt es das Ökumenische Friedensgebet Ulm/Neu-Ulm/Erbach. Es wird –  von einem Team vor Ort vorbereitet – an fast jedem Montag in einer anderen Gemeinde durchgeführt.  Aus den  Vorbereitungsteams treffen sich Interessierte in der Regel alle zwei  Monate in einer Arbeitsgemeinschaft. Diese Gruppe koordiniert die Friedensgebete, bespricht besondere Aktivitäten, tauscht sich über politische Ereignisse aus, bietet Raum für Besinnung und findet im Miteinander Kraft, für den Frieden zu  wirken.

Die Gruppe freut sich über neue MitarbeiterInnen.

Dez
10
Di
Weihnachtsgeschichten aus Lateinamerika und Weihnachtslieder aus Deutschland | Nachmittag für Ältere @ Haus der Begegnung
10. Dezember um 14:30

zu Gast: Pfr. Dr. Michael Hauser, DiMOE

Beim Nachmittag für Ältere treffen sich Menschen aus der „Generation 60+“, die miteinander über interessante Themen nachdenken, Meinungen und Ideen austauschen, Kontakte aufbauen und pflegen – und einfach einen Nachmittag in anderer Umgebung und Atmosphäre genießen.

Jan
15
Mi
Der Ulmer Prälatur-Kaffee | Fotoausstellung @ Haus der Begegnung
15. Januar – 27. Februar ganztägig

Der Ulmer Prälaturkaffee, der im HdB seit 7 Jahren ausgeschenkt und verkauft wird, der im Münstershop, im Weltladen Ulm, bei der Kirchengemeinde Erbach und in Wiblinger Apotheken zu haben ist, stammt von einer Kooperative in Guatemala. Er wird biologisch angebaut, fair bezahlt und direkt gehandelt. In Biberach wird er von Peter Grunwald in der Kaffee-Bühne Langzeit schonend „langzeitgeröstet“ und enthält daher im Unterschied zum billigen Massenkaffee von Tschibo, Eduscho, Aldi & co. kein Acrylamid und wenig Säure.

Eine Fotoausstellung mit wunderschönen, großformatigen Bildern von Rafael Reuther und Michael Hauser zeigt den Weg des Kaffees von der Blüte über die Ernte und Verarbeitung über die Röstung in Biberach bis zur Tasse.

Jan
25
Sa
„Steh auf und geh!“ (Joh. 5) – Frauen aus Simbabwe | Vorbereitung Weltgebetstag 2020 Bezirk Ulm @ Haus der Begegnung
25. Januar um 14:00 – 17:30

Am 6. März 2020 feiern wir in aller Welt den Weltgebetstag der Frauen. „Steh auf und geh!“ rufen uns die Frauen aus Simbabwe zu.
An diesem Nachmittag gibt es in bewährter Form Informationen zum Land, zu den biblischen Texten und zur Gestaltung des WGT-Gottesdienstes.

Herzliche Einladung!

Feb
11
Di
Neues aus Guatemala | Nachmittag für Ältere @ Haus der Begegnung
11. Februar um 14:30

zu Gast: Pfr. Dr. Michael Hauser, DiMOE

Bericht mit Bildern

Beim Nachmittag für Ältere treffen sich Menschen aus der „Generation 60+“, die miteinander über interessante Themen nachdenken, Meinungen und Ideen austauschen, Kontakte aufbauen und pflegen – und einfach einen Nachmittag in anderer Umgebung und Atmosphäre genießen.