Apr
9
Mo
Roma | Ausstellung @ Haus der Begegnung
9. April – 6. Mai ganztägig

Fotos aus der Welt der Romakultur

festliche Ausstellungseröffnung am
20. April um 18 Uhr im HdB
Einführung Prof. Peter Langer, Leiter für internationale Beziehungen der Europäischen Donau-Akademie, Generalkoordinator des Rats der Donaustädte und -regionen

Eintritt frei

Apr
20
Fr
Familienkino @ Haus der Begegnung
20. April um 17:30 – 19:00

In gemütlicher Kinoatmosphäre wird ein kinderfreundlicher Spielfilm in passender Länge für Kinder mit ihren Eltern gezeigt. Der Titel bleibt bis zur Aufführung ein Geheimnis. Lasst euch also einfach überraschen. Popcorn und Getränke gibt es zu günstigen Preisen.

Kinoticket: 1,– Euro pro Person

ohne Anmeldung!

 

Romakultur | Ausstellung | Eröffnung @ Haus der Begegnung
20. April um 18:00 – 19:00

festliche Eröffnung von Fotos aus der Welt der Romakultur

Einführung Prof. Peter Langer, Leiter für internationale Beziehungen der Europäischen Donau-Akademie, Generalkoordinator des Rats der Donaustädte und -regionen

Eintritt frei

Sinti und Roma in Europa | Roma-Kultur-Abend mit dem Guttenberg-Trio @ Haus der Begegnung
20. April um 19:00 – 21:00

miteinander.versöhnt.leben. Gemeinsam für ein solidarisches Europa!

Roma-Kultur, das ist auch Musik. Lassen Sie sich mitreißen vom berühmten Guttenberg-Trios mit „Gypsy Jazz“ u.a. Dazwischen informieren wir Sie aus erster Hand über die Situation der Roma, insbesondere in Rumänien. Melinda Kardos, selbst Romni, und Eva Hackl berichten über die Arbeit der Caritas Satu Mare im Nordwesten Rumäniens zur Integration der dortigen Roma. Roma – beziehungsweise Sinti und Roma, wie wir in Deutschland sagen, sind die größte gesellschaftliche Minderheit auf unserem Kontinent, insbesondere im Osten Europas. Sie leben unter anderem in Albanien, Serbien, der Slowakei, Ungarn und Rumänien. Ihre Situation ist meist geprägt von Ausgrenzung, Armut, Arbeitslosigkeit, mangelnder Bildung, schlechten Wohnverhältnissen, gesundheitlichen Problemen und Diskriminierung. Man befindet sich in einem Teufelskreis, Armut und Ausgrenzung werden „vererbt“. Von verschiedenen Seiten gibt es Bemühungen, diese Spirale zu durchbrechen und gemeinsam mit den Betroffenen eine dauerhafte Verbesserung der Lebenssituation zu erreichen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Eröffnung der diesjährigen Pfingstaktion von Renovabis im Bistum Rottenburg-Stuttgart und dem u.a. von der Stadt Ulm und der Donauakademie getragenen Projekt „Donaustrategie“.

Die Hütte – ein Wochenende mit Gott | Film ab bei Zachäus @ GZ Zachäus Wiblingen
20. April um 20:00

Ein packendes Filmdrama über ein Ringen mit dem Schicksal und mit Gott. (2017, 133 min)

Apr
21
Sa
TanzMeditation und Mitmach-Konzert „KlangGesang“ | Reihe @ HdB
21. April – 22. April ganztägig

Konzept und Leitung: Ulrike Oerter, Werkstatt für Tanz und Töne, Göttingen
begleitet von Manuela Delhey, Elchingen (April) und Joachim Scheeff, Ulm (Februar und Juni)

TanzMeditation ist die Verbindung der kreatürlichen Bewegungs­freu­de mit den Schätzen der Musik und der Sehn­sucht, ganz in sich anzukommen. Raum für Begegnung ent­steht. Schritte, Gebärden, Formen werden gegeben, die einfach und zugleich von großer Tiefe sein kön­nen. Vielfältige unter­schiedliche Tanzqualitäten, von traditionell über klassisch bis modern, von zart bis feurig, von sehn­suchts­voll bis erdig, mit Musik von CD oder live, immer wieder auch selbst gesungen, la­den ein, alle unsere eigenen Ener­gie­ebenen be­rüh­ren zu lassen und einzubringen. Durch das sich lau­schend Hineintanzen, jedes Mal aufs Neue, ent­steht eine immer dichtere Durchdringung von Fuß bis Kopf – mit dem Bezug auf die allen gemeinsame Mitte.

„KlangGesang“ ist als MitmachKonzert für alle Teil­nehmer des Seminars gedacht und ist auch offen für Gäste, die nur am Abend dazukommen möch­ten: Samstag 20.15 – 21.30 Uhr (freier Ein­tritt – Spende erbeten). Wer das jeweils genannte „Instrument des Abends“ selbst besitzt oder sich aus­leihen kann, ist ausdrücklich eingeladen, es an dem Abend mitzubringen. Es wird Impro­vi­sa­tionen zum Zuhören geben und Impulse bzw. An­lei­tung, mit allen gemeinsam zu singen, Klänge und Rhythmen zu kreieren und auch Klangräume der Stille zu teilen.

24. / 25. Februar 2018: TanzMeditation: „Hineinwachsen in Hineni : Hier bin ich“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Klangschalen (Sa 20.15 – 21.30h)

 21. / 22. April 2018: TanzMeditation: „Das Herz nähren : Mysterium Cordis“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Monochord (Sa 20.15 – 21.30h)

 9. / 10. Juni 2018: TanzMeditation: „Die Rose : mit allen Sinnen“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Gongs, Tam-Tams (Sa 20.15 – 21.30h)

„TanzMeditationsseminar“: 130 Euro pro Termin
„KlangGesang“: Freier Eintritt, Spende erbeten

Anmeldung über sekretariat@hdbulm.de

TanzMeditation Flyer für web

Auf Entdeckungsreise in Kirchen in Ulm – um Ulm – um Ulm herum @ Kirchen in Ulm und Umgebung
21. April um 15:00 – 16:30

Leitung: Carola Hoffmann-Richter, Kirchenpädagogin

Viele Kirchen aus den unterschiedlichsten Zeiten gibt es in Ulm und Umgebung. Sie bergen eine Fülle von Bildern, Symbolen und Geschichten. Wir laden ein, miteinander diese besonderen Räume auf anregende Weise zu entdecken und uns ihre Botschaft zu erschließen.

Die Teilnahme ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

21. April 2018: Marienkirche in Altheim/Alb

16. Juni 2018: Petruskirche in Neu-Ulm

Apr
22
So
TanzMeditation und Mitmach-Konzert „KlangGesang“ | Reihe @ HdB
22. April – 23. April ganztägig

Konzept und Leitung: Ulrike Oerter, Werkstatt für Tanz und Töne, Göttingen
begleitet von Manuela Delhey, Elchingen (April) und Joachim Scheeff, Ulm (Februar und Juni)

TanzMeditation ist die Verbindung der kreatürlichen Bewegungs­freu­de mit den Schätzen der Musik und der Sehn­sucht, ganz in sich anzukommen. Raum für Begegnung ent­steht. Schritte, Gebärden, Formen werden gegeben, die einfach und zugleich von großer Tiefe sein kön­nen. Vielfältige unter­schiedliche Tanzqualitäten, von traditionell über klassisch bis modern, von zart bis feurig, von sehn­suchts­voll bis erdig, mit Musik von CD oder live, immer wieder auch selbst gesungen, la­den ein, alle unsere eigenen Ener­gie­ebenen be­rüh­ren zu lassen und einzubringen. Durch das sich lau­schend Hineintanzen, jedes Mal aufs Neue, ent­steht eine immer dichtere Durchdringung von Fuß bis Kopf – mit dem Bezug auf die allen gemeinsame Mitte.

„KlangGesang“ ist als MitmachKonzert für alle Teil­nehmer des Seminars gedacht und ist auch offen für Gäste, die nur am Abend dazukommen möch­ten: Samstag 20.15 – 21.30 Uhr (freier Ein­tritt – Spende erbeten). Wer das jeweils genannte „Instrument des Abends“ selbst besitzt oder sich aus­leihen kann, ist ausdrücklich eingeladen, es an dem Abend mitzubringen. Es wird Impro­vi­sa­tionen zum Zuhören geben und Impulse bzw. An­lei­tung, mit allen gemeinsam zu singen, Klänge und Rhythmen zu kreieren und auch Klangräume der Stille zu teilen.

24. / 25. Februar 2018: TanzMeditation: „Hineinwachsen in Hineni : Hier bin ich“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Klangschalen (Sa 20.15 – 21.30h)

 21. / 22. April 2018: TanzMeditation: „Das Herz nähren : Mysterium Cordis“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Monochord (Sa 20.15 – 21.30h)

 9. / 10. Juni 2018: TanzMeditation: „Die Rose : mit allen Sinnen“ (Sa 10 – 18h und So 10 – 13h)
KlangGesang: Gongs, Tam-Tams (Sa 20.15 – 21.30h)

„TanzMeditationsseminar“: 130 Euro pro Termin
„KlangGesang“: Freier Eintritt, Spende erbeten

Anmeldung über sekretariat@hdbulm.de

TanzMeditation Flyer für web

Apr
24
Di
„Näh-Ma-mal“- Nähtreff für Mamas @ Haus der Begegnung
24. April um 9:00 – 11:30

Heutiges Motto: Schwangere nähen für ihre Babys

09:00-11:30Uhr

Hat dich mit deiner Schwangerschaft oder mit der Geburt deines Kindes auch das Nähfieber gepackt und du weißt aber nicht, wann, wie oder wo du das noch im Familienalltag unterbringen kannst? Oder siehst du bei Freundinnen oft die selbstgenähten Sachen und würdest das auch gerne mal ausprobieren? Dann komm zum gemeinsam Nähen!

Je nach Motto haben wir verschiedene Vorschläge vorbereitet. Du kannst aber auch gerne eigene Nähprojekte-/ideen mitbringen. Frau Sarah Zugmaier, eine erfahrene „Näh-Mama“ wird dich dabei unterstützen.

Für Kaffee/Tee und Kekse ist gesorgt.

Mitzubringen ist:

–              eine eigene Nähmaschine (bitte bei Anmeldung angeben falls nicht vorhanden)

–              Nähzubehör (Materialliste wird nach Anmeldung verschickt; Stoffe können auch vor Ort erworben werden)

Anmeldepflicht!: bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin per Email oder Telefon

Kostenbeitrag: 5€

Offener Treff „Von Anfang an“ für Eltern mit Babys von 0-1 Jahr @ Haus der Begegnung
24. April um 9:30 – 11:00

An zwei Dienstagen im Monat treffen sich alle interessierten Eltern mit ihren Babys, um sich in spielerischer Atmosphäre

  • untereinander auszutauschen
  • bei Bedarf fachlichen Rat von der Hebamme Frau Stöhr und/oder der Kindheitspädagogin Frau Burmeister einzuholen
  • gemeinsam zu frühstücken.

immer von 09:30- 11:00Uhr

ohne Anmeldung!

kostenlos! Frühstück auf Spendenbasis

 

Termine mit Hebamme: 09.01.; 06.02.; 06.03; 10.04.; 08.05.; 05.06.; 03.07.

Termine mit Kindheitspädagogin: 20.03.; 24.04.; 15.05.; 26.06.; 17.07.

besondere Angebote:

Am 24.04. stellt sich der Tagesmütterverein e.V. Ulm vor und beantwortet Fragen rund um die Kindertagespflege.

Apr
25
Mi
Joachim Rühl | Pilgern auf dem Jakobusweg – mehr als ein Trend? @ Gemeindehaus der Christuskirchengemeinde
25. April um 19:30
Was ist neu an der neuen Lutherbibel 2017? | Werkstattabend @ Gemeindehaus der Martin-Luther-Gemeinde Ulm
25. April um 19:30

Lesen und Entdecken anhand von Beispieltexten

mit Pfr. Dr. Stefan Krauter

Apr
26
Do
Offener Treff „Spatzencafé“ für Familien der Stadtmitte und Oststadt @ Haus der Begegnung
26. April um 13:30 – 17:00

 

Wir laden Eltern, Kinder, Großeltern…ein, zum Austausch bei Kaffee, Tee, Kuchen und einem warmen Tagesessen.

Spielen, Basteln, Kochen, Backen, Geschichten zum Zuhören…die besonderen Angebote werden immer monatlich hier bekannt gegeben.

Jeden Donnerstag von 13:30-17:00Uhr

Das Angebot ist kostenlos, für jeden offen ohne Voranmeldung und findet jeden Donnerstag außer in den Schulferien statt!

Besondere Angebote währenddessen:

Am 22.02. findet wieder das „Spatzenpfännle“- Kochen mit Familien statt.

Am 12.04. von 15:00-16:00Uhr gibt es eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Als die Raben noch bunt waren“

Am 03.05. von 15:00-16:00Uhr gibt es erneut eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Tomi Tomate und das Monstergemüse“

Apr
28
Sa
Besuch der Straßburger Gemeinde St. Pierre le Jeune in Ulm @ Gesamtkirchengemeinde Ulm
28. April ganztägig

Nachdem letztes Jahr eine Ulmer Delegation in Straßburg war und dort v.a. die  innerevangelischen – Ökumene besucht hat, kommen nun die Straßburger zu uns.

Für Samstag Abend haben wir eine Veranstaltung geplant zu einem Thema, das Straßburg und Ulm verbindet: Ab 19 Uhr gehen wir auf Spurensuche zur Rolle des Straßburger Reformators Martin Bucer bei der Ulmer Reformation.

Um 19:00 Uhr beginnen wir im Stadtarchiv (im Haus der Stadtgeschichte, Schwörhaus, Weinhof 12). Dr. Gudrun Litz präsentiert uns das im Ulmer Archiv vorhandene Material zu Martin Bucer.

Um 19:45 Uhr hören wir im Haus der Begegnung <Grüner Hof 7> einen Vortrag von Prof. Dr. Bernd Hamm zur Rolle von Martin Bucer bei der Ulmer Reformation.

Um 20:30 Uhr schließen wir den Abend ab mit einem gemeinsames Abendessen im Haus der Begegnung

Am Sonntag beteiligen sich die Straßburger um 9:30 Uhr am Gottesdienst im Ulmer Münster. Nach dem Kirchcafé im Münster treffen sich alle zur „Gemeindebegegnung“ im Haus der Begegnung.

 

 

Apr
29
So
Benefizkonzert 40 Jahre TelefonSeelsorge Ulm/Neu-Ulm | Susanna DeSecondi am Flügel @ Stadthaus
29. April um 18:30

Susanna De Secondi (geb.1996, in Ulm aufgewachsen) erhielt im Alter von 7 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Seit 2013 ist sie Jungstudentin bei Prof. Th. Duis und nahm an verschiedenen Meisterkursen teil. Sie wurde durch mehrere erste Preise bei „Jugend musiziert“ (zuletzt 2014) sowie bei „Euterpe Competition“ und Barbara Heller Wettbewerb 2013 ausgezeichnet. Debüt in Ulm 2014 mit Beethovens 2. Klavierkonzert.

 

Abendstern der ökumenische Gottesdienst | Wie übt man Gottvertrauen? @ Martin-Luther-Kirche Ulm
29. April um 19:00

Musik: D´accord, Markus Romes

Abendstern, ein ökumenischer Alternativgottesdienst mit Offener Phase: Anders. Offen. Sinnlich.

Mai
3
Do
Offener Treff „Spatzencafé“ für Familien der Stadtmitte und Oststadt @ Haus der Begegnung
3. Mai um 13:30 – 17:00

 

Wir laden Eltern, Kinder, Großeltern…ein, zum Austausch bei Kaffee, Tee, Kuchen und einem warmen Tagesessen.

Spielen, Basteln, Kochen, Backen, Geschichten zum Zuhören…die besonderen Angebote werden immer monatlich hier bekannt gegeben.

Jeden Donnerstag von 13:30-17:00Uhr

Das Angebot ist kostenlos, für jeden offen ohne Voranmeldung und findet jeden Donnerstag außer in den Schulferien statt!

Besondere Angebote währenddessen:

Am 22.02. findet wieder das „Spatzenpfännle“- Kochen mit Familien statt.

Am 12.04. von 15:00-16:00Uhr gibt es eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Als die Raben noch bunt waren“

Am 03.05. von 15:00-16:00Uhr gibt es erneut eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Tomi Tomate und das Monstergemüse“

Die „Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt“ @ Haus der Begegnung
3. Mai um 15:00 – 16:00

Schattentheaterwerkstatt zum Mitmachen, Spaß haben, Ausprobieren und selber Bauen

mit Manuel Stahl (freischaffender Theatermacher und Musiker)

 

Gemeinsam mit Herrn Stahl geht es für die Kinder auf eine kulturelle Entdeckungsreise:

Was ist überhaupt ein Schattentheater? Was verbirgt sich hinter der Geschichte? Und wie können wir mit den Figuren die Geschichte im Licht der Dunkelheit zum Leben erwecken?

Diese Dinge und vieles mehr gibt es zu entdecken und zu erleben, bevor die Kinder dann am Ende eine kleine Aufführung für alle Familien im Spatzencafé geben dürfen. Das Stück wird von Herrn Stahl mit der Gitarre begleitet.

 

Donnerstag, 12.04.2018 von 15:00 bis 16:00Uhr     „Als die Raben noch bunt waren“

Donnerstag, 03.05.2018 von 15:00 bis 16:00Uhr     „Tomi Tomate und das Monstergemüse“

 

ohne Anmeldung!

Mai
8
Di
Offener Treff „Von Anfang an“ für Eltern mit Babys von 0-1 Jahr @ Haus der Begegnung
8. Mai um 9:30 – 11:00

An zwei Dienstagen im Monat treffen sich alle interessierten Eltern mit ihren Babys, um sich in spielerischer Atmosphäre

  • untereinander auszutauschen
  • bei Bedarf fachlichen Rat von der Hebamme Frau Stöhr und/oder der Kindheitspädagogin Frau Burmeister einzuholen
  • gemeinsam zu frühstücken.

immer von 09:30- 11:00Uhr

ohne Anmeldung!

kostenlos! Frühstück auf Spendenbasis

 

Termine mit Hebamme: 09.01.; 06.02.; 06.03; 10.04.; 08.05.; 05.06.; 03.07.

Termine mit Kindheitspädagogin: 20.03.; 24.04.; 15.05.; 26.06.; 17.07.

besondere Angebote:

Am 24.04. stellt sich der Tagesmütterverein e.V. Ulm vor und beantwortet Fragen rund um die Kindertagespflege.

Südliche Bergstraße mit Heidelberg | Bildervortrag von Dieter Schneider @ Haus der Begegnung
8. Mai um 9:30 – 11:30

Bergstraße, Strada Montana : damit ist nicht nur ein Straßenverlauf gemeint, sondern der Landschafts-, Siedlungs- und Kulturraum am Westabfall des Odenwaldes. Das milde Klima bringt an den rheinzugewandten Hängen eine nahezu mediterrane Vegetation hervor: mit reicher Obstbaumblüte und Weinanbau. Viele Burgen und Burgruinen in den höheren Lagen sind ein Hinweis darauf, daß früher hier jedes Stückchen Land gegen fremde Begehrlichkeiten verteidigt werden sollte. Städte wie Heidelberg mit der Neckarbrücke und seiner bedeutenden Schloßruine, Weinheim als kurpfälzische Nebenresidenz, Heppenheim mit seinem malerischen Marktplatz und (nur wenig abgerückt von der Gebirgskante) Ladenburg und Lorsch mit ihren Zeugen aus römischer und karolingischer Zeit – sie alle vermitteln tiefe Einblicke in die Geschichte der Region, verbunden mit vielen “schönen Ansichten”: Ansichten von der Landschaft und Vegetation der Bergstraße und von den schmuckreich gestalteten Ortsanlagen früherer Jahrhunderte.

 

 

Es ist genug – Der Heilige Franz von Assisi | Nachmittag für Ältere @ Haus der Begegnung
8. Mai um 14:30

Mit dem Gesang der Vögel entführt Pfr. Dr. Michael Hauser zu den Quellen des Lebens, aus denen Franz von Assisi schöpft.

Beim Nachmittag für Ältere treffen sich Menschen aus der „Generation 60+“, die miteinander über interessante Themen nachdenken, Meinungen und Ideen austauschen, Kontakte aufbauen und pflegen – und einfach einen Nachmittag in anderer Umgebung und Atmosphäre genießen.

„Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein.“ | Treffpunkt EB Wiblingen @ Gemeindezentrum Zachäus am Tannenplatz
8. Mai um 19:30

Ein Podium mit Deutschen verschiedener Herkunft

Manche Politiker wollen „unser Land und unser Volk zurück“. Was ist verloren gegangen? Was bedeutet es, Deutscher zu sein? Ab wann ist man Deutscher? Wir sprechen mit Betroffenen über Integration und Identität, Patriotismus und Nationalismus.

Mai
9
Mi
Bread Connects Europe. create and bake | Ausstellung zum internationalen Fotowettbewerb @ Haus der Begegnung
9. Mai – 12. Juni ganztägig

Ausstellung im Rahmen des Projekts „Tastes of Danube. Bread connects“

Kreativität, internationale Backkunst und persönliche Visionen von Europa? Wie das zusammengeht zeigen die Gewinnerfotos des internationalen Backwettbewerbs der Danube-Networkers “ Bread Connects Europe – create and bake“

 

Der sogenannte „Islamische Staat“ – Ideologie und Auswirkungen | Evang. Akademiker @ Haus der Begegnung
9. Mai um 17:15 – 19:00

 

Referent Dr. Wolfgang Schwaigert, Blaubeuren – Asch

Dieser Kreis trifft sich unter der Leitung von Dekan i.R. Christoph Planck, Ulm, im Haus der Begegnung und hat ein festes Programm. Änderungen vorbehalten. Gäste sind immer willkommen!

Kammerchor Josquin des Préz aus Leipzig | Leitung Ludwig Böhme @ Haus der Begegnung
9. Mai um 19:00

Meisterwerke A Cappella von Brahms, Reger, Schütz, Josquin, Tavener und anderen…

Erleben Sie ein virtuoses Chorprogramm mit alten und neuen Tönen, mit Klassikern und Raritäten. Der Kammerchor Josquin des Préz, ein Spitzenensemble aus Leipzig, kommt direkt vom Deutschen Chorwettbewerb aus nach Ulm und bringt sein Programm mit Motetten zu Gehör, die Meisterwerke aus Renaissance, Barock, Romantik und Moderne im Klangraum des Hauses der Begegnung lebendig werden lassen. Ein Muss für alle A Cappella Liebhaber!

 

Mai
10
Do
Wir sind dann auch mal weg – Pilgertage für Männer @ Von Heidenheim bis Göppingen
10. Mai – 13. Mai ganztägig

Vom Alltag Abstand gewinnen. In solidarischer Gemeinschaft unterwegs sein auf dem Jakobsweg. Momente von Spiritualität und Stille erleben und auch wieder der Heimat näher kommen.

Mit Lust sind dazu Männer eingeladen, sich auf den Weg zu machen. Die Anfahrt beginnt ab Ulm. Der Pilgerweg geht von Heidenheim über Oberkochen, Heubach und Straßdorf bis Göppingen.

Die Übernachtung erfolgt in Doppelzimmern.

Teilnehmerzahl: 8-14

Kosten: Euro 200,- für 3 Übernachtungen mit Frühstück und Bahnfahrten

Leitung:
Burkhard Rink, Pfarrer
Joachim Scheeff, Bildungsreferent

Offener Treff „Spatzencafé“ für Familien der Stadtmitte und Oststadt @ Haus der Begegnung
10. Mai um 13:30 – 17:00

 

Wir laden Eltern, Kinder, Großeltern…ein, zum Austausch bei Kaffee, Tee, Kuchen und einem warmen Tagesessen.

Spielen, Basteln, Kochen, Backen, Geschichten zum Zuhören…die besonderen Angebote werden immer monatlich hier bekannt gegeben.

Jeden Donnerstag von 13:30-17:00Uhr

Das Angebot ist kostenlos, für jeden offen ohne Voranmeldung und findet jeden Donnerstag außer in den Schulferien statt!

Besondere Angebote währenddessen:

Am 22.02. findet wieder das „Spatzenpfännle“- Kochen mit Familien statt.

Am 12.04. von 15:00-16:00Uhr gibt es eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Als die Raben noch bunt waren“

Am 03.05. von 15:00-16:00Uhr gibt es erneut eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Tomi Tomate und das Monstergemüse“

Mai
12
Sa
Jahreskonzert zu 90 Jahre Martin-Luther-Kirche mit dem Posaunenchor Ulm @ Martin-Luther-Kirche Ulm
12. Mai um 19:00

Leitung: Philipp Pfister


 

Mai
13
So
Kantatengottesdienst @ Pauluskirche Ulm
13. Mai um 10:00

 

Mit der Martin-Luther-Kantorei und dem Kantatenorchester Ulm unter der Leitung von Philip Hartmann

 

 

Konzert Kammertöne | Myrthen … – ein Strauß von Balladen und Lieder von H. v. Herzogenberg und R. Schumann @ HdB
13. Mai um 17:00

Sönke Morbach – Bariton und Michael Vogelpohl – Klavier

Erwachsene: 12,00 / 10,00 EUR, Kinder bis 10 Jahre: frei, Jugendliche 8,00 EUR, Familienkarte erhältlich. Karten an der Abendkasse

Mai
14
Mo
Die Rolle von Religionen in Krisengebieten | Vortrag von Pfr. Dr. Michael Hauser, HdB @ Gemeindehaus am Eichenplatz
14. Mai um 19:30

Nach dem Friedensgebet um 18:30 Uhr hören wir zunächst den Vortrag über Religionen und Frieden. Dann nehmen wir uns Zeit zum Gespräch. Hauser hat in letzter Zeit an Begegnungsreisen sowohl in Bosnien als auch im Libanon teilgenommen hat und studiert an der Donauuniverstät in Krems interreligiösen Dialog. Er untersucht und präsentiert, wie können Religionen zum Frieden beitragen.

Mai
15
Di
Fortbildung: Sitzungen moderieren, Gruppen leiten, Besprechungen strukturieren @ Haus der Begegnung
15. Mai um 9:30 – 17:30

Kompetenz-Training-Seminar Nr. 5:

Sie wollen Sitzungen oder Besprechungen gekonnt anleiten oder nehmen in einer Gruppe häufig die Rolle der Moderation oder Gesprächsleitung ein? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Moderationstechniken, die Ihnen dabei helfen, Sitzungen und Gruppentreffen strukturiert zu planen, Diskussionen zu moderieren und Gespräche zu leiten.

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie unterschiedliche Methoden zur Moderation und Gesprächsführung kennen, die Ihnen für kommende Gruppentreffen helfen können. Sie erhalten die Gelegenheit, sich selbst als Moderation in einem geschützten Rahmen auszuprobieren und so an Sicherheit in dieser Rolle zu gewinnen.

Referentin: Carolin Koepke, Empirische Kulturwissenschaftlerin, Jugendreferentin

Offener Treff „Von Anfang an“ für Eltern mit Babys von 0-1 Jahr @ Haus der Begegnung
15. Mai um 9:30 – 11:00

An zwei Dienstagen im Monat treffen sich alle interessierten Eltern mit ihren Babys, um sich in spielerischer Atmosphäre

  • untereinander auszutauschen
  • bei Bedarf fachlichen Rat von der Hebamme Frau Stöhr und/oder der Kindheitspädagogin Frau Burmeister einzuholen
  • gemeinsam zu frühstücken.

immer von 09:30- 11:00Uhr

ohne Anmeldung!

kostenlos! Frühstück auf Spendenbasis

 

Termine mit Hebamme: 09.01.; 06.02.; 06.03; 10.04.; 08.05.; 05.06.; 03.07.

Termine mit Kindheitspädagogin: 20.03.; 24.04.; 15.05.; 26.06.; 17.07.

besondere Angebote:

Am 24.04. stellt sich der Tagesmütterverein e.V. Ulm vor und beantwortet Fragen rund um die Kindertagespflege.

Du meine Seele singe – Lieder von Frauen im evangelischen Gesangbuch | Deutscher Evang. Frauenbund @ Haus der Begegnung
15. Mai um 15:00

Referentin: Maren Dechant, Evang. Frauen Baden-Württemberg

Der Deutsche Evangelische Frauenbund, OV Ulm, trifft sich regelmäßig unter der Leitung von Frau Margarete Werner, Tel. 0731 – 6023389.

Gäste sind immer willkommen. Spenden erbeten.

Mai
16
Mi
„Näh-Ma-mal“- Nähtreff für Mamas @ Haus der Begegnung
16. Mai um 18:30 – 21:00

Heutiges Motto: Mamas nähen etwas für sich selbst

18:30-21:00Uhr

Hat dich mit deiner Schwangerschaft oder mit der Geburt deines Kindes auch das Nähfieber gepackt und du weißt aber nicht, wann, wie oder wo du das noch im Familienalltag unterbringen kannst? Oder siehst du bei Freundinnen oft die selbstgenähten Sachen und würdest das auch gerne mal ausprobieren? Dann komm zum gemeinsam Nähen!

Je nach Motto haben wir verschiedene Vorschläge vorbereitet. Du kannst aber auch gerne eigene Nähprojekte-/ideen mitbringen. Frau Sarah Zugmaier, eine erfahrene „Näh-Mama“ wird dich dabei unterstützen.

Für Kaffee/Tee und Kekse ist gesorgt.

Mitzubringen ist:

–              eine eigene Nähmaschine (bitte bei Anmeldung angeben falls nicht vorhanden)

–              Nähzubehör (Materialliste wird nach Anmeldung verschickt; Stoffe können auch vor Ort erworben werden)

Anmeldepflicht!: bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin per Email oder Telefon

Kostenbeitrag: 5€

Mai
17
Do
Offener Treff „Spatzencafé“ für Familien der Stadtmitte und Oststadt @ Haus der Begegnung
17. Mai um 13:30 – 17:00

 

Wir laden Eltern, Kinder, Großeltern…ein, zum Austausch bei Kaffee, Tee, Kuchen und einem warmen Tagesessen.

Spielen, Basteln, Kochen, Backen, Geschichten zum Zuhören…die besonderen Angebote werden immer monatlich hier bekannt gegeben.

Jeden Donnerstag von 13:30-17:00Uhr

Das Angebot ist kostenlos, für jeden offen ohne Voranmeldung und findet jeden Donnerstag außer in den Schulferien statt!

Besondere Angebote währenddessen:

Am 22.02. findet wieder das „Spatzenpfännle“- Kochen mit Familien statt.

Am 12.04. von 15:00-16:00Uhr gibt es eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Als die Raben noch bunt waren“

Am 03.05. von 15:00-16:00Uhr gibt es erneut eine Mit-Mach-Schattentheaterwerkstatt unter Anleitung von Manuel Stahl, einem freischaffenden Theatermacher und Musiker. Geschichte: „Tomi Tomate und das Monstergemüse“

Sarg oder Urne, Friedhof oder Friedwald? – Bestattungskultur im Wandel | Gemeindeforum Wiblingen @ Gemeindezentrum Zachäus am Tannenplatz
17. Mai um 19:30

mit Dagmar Zöllner (Bestattungsdienst Baar) und Pfarrer Friedemann Bauschert

Im „Gemeindeforum“ sitzen wir an einem Tisch und diskutieren miteinander.

 

Mai
18
Fr
Spielwiese Menschenrechte?! | Vortrag von Ronny Blaschke zur Fußball-WM @ Haus der Begegnung
18. Mai um 19:00

Warum demokratische Errungenschaften bei großen Fußballturnieren immer wieder auf dem Prüfstand stehen

Korruption, Diskriminierung, Vertreibung: Seit Jahren gehen große Sportereignisse mit der Aushöhlung von Menschenrechten einher. Deutlich wird das nun wieder bei der Fußball-WM 2018 in Russland. Steuergeld in Millionenhöhe versickerte in dunklen Kassen, auf den Baustellen schufteten auch Arbeiter aus Nordkorea und schon während des Confederations Cups 2017 wurde die Versammlungsfreiheit stark eingeschränkt. Überdies werden Migranten und Homosexuelle massiv benachteiligt.

Wie sollten sich Demokratien dazu verhalten? Tore bejubeln und sonst wegschauen? Auf einer Diskussionsveranstaltung wollen wir die Situation in Russland in einen größeren Zusammenhang stellen. Wie kann man die schwindende Zivilgesellschaft vor Ort stärken, ohne sich mit moralischem Überlegenheitsgefühl in den Vordergrund zu stellen?

Ronny Blaschke: http://ronnyblaschke.de/ 

Blind Side – die große Chance | Film ab bei Zachäus @ GZ Zachäus Wiblingen
18. Mai um 20:00

Sportdrama über einen schwarzen Jungen in einer weißen Familie (2009, 128 min)

Mai
20
So
Kantatengottesdienst @ Martin-Luther-Kirche Ulm
20. Mai um 10:00

Festgottesdienst zum 90-jährigen Jubiläum der Martin-Luther-Kirche mit der Martin-Luther-Kantorei und dem Kantatenorchester Ulm unter der Leitung von Philip Hartmann

 

Mai
21
Mo
Orgelkonzert @ Martin-Luther-Kirche Ulm
21. Mai um 19:00

Philip Hartmann spielt zum 90-jährigen Jubiläum von Kirche und Orgel u.a. mit der Uraufführung der für dieses Konzert komponierten Orgelsymphonie „Portale“ des amerikanischen Komponisten Carson Cooman.

 

Mai
31
Do
Wo Bayern am schönsten ist: Der Bayerische Wald | Gemeindereise @ ***Hotel Dreisonnenberg in 94556 Neuschönau
31. Mai – 3. Juni ganztägig

1.Tag: Hinfahrt über Landshut (Stadtführung) und Passau (3 – Flüsse – Rundfahrt) nach Neuschönau

2.Tag: Fahrt durch den Bayerischen Wald mit Reiseleitung

3.Tag: Fahrt nach Böhmen in Tschechien (Personalausweis!), Stadtführung in Krumau (Unesco – Welterbe)

4.Tag: Rückfahrt über Regensburg (Stadtführung)

Anmeldung bis spätestens 31. 3. 2018 bei: Frau Grigereit

Jun
4
Mo
Es ist genug für alle da | Tag mit Schülerinnen und Schülern @ Haus der Begegnung
4. Juni um 8:30 – 12:30

Wir sagen „Es ist genug für alle da“, „Die Erde reicht gut, um alle gesund und ausreichend zu ernähren“

Wenn Ihr die Welt aufmerksam beobachtet, dann werdet Ihr Euch jedoch fragen, warum Menschen Hunger leiden, wenn doch genug für alle vorhanden ist?

Für viele ist ja tatsächlich viel zu wenig da, von gesunder Ernährung ganz zu schweigen.

Sind die Hungernden einfach zu faul, aufzustehen, arbeiten sie nicht, haben sie kein Geld, sich etwas zu kaufen?  Oder liegen die Ursachen woanders ?
Liegt es an der Verteilung, fehlen nur die Straßen oder Eisenbahnschienen zum Transport der Lebensmittel?

Was können wir tun, damit alle sagen können: „es ist genug. Danke. Mir geht’s gut“
Reicht es, wenn wir etwas spenden? An Weihnachten für „Brot für die Welt“ ?

Spannende Inputs, Workshops, Gespräch mit dem berühmten Filmautor Valentin Thurn (10 Milliarden, Taste the waste)

Ein Angebot für die Klassen 7-9.

Teilnehmerzahl begrenzt. Interessierte Schulklassen melden sich über ihre/n Lehrer/in an bei michael.hauser@hdbulm.de

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? | Film und Gespräch mit dem Autor @ Haus der Begegnung
4. Juni um 19:00

Nach dem großen Erfolg von “Taste the Waste“ (2011) hinterfragt Valentin Thurn in seinem neuen Film, woher die Nahrung kommen kann, sowohl auf nachhaltigen, als auch auf industriellen Wegen: aus dem Labor oder von der Biofarm, von Grosskonzernen oder Hobbygärtnern.

Die Zeit drängt, denn bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann, wie bisher.

Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn wird anwesend sein! Mit ihm werden wir nach dem Film diskutieren. Dabei wird es auch um die Frage gehen, ob wir in Ulm auch Ernährungsräte brauchen, die es anderswo bereits gibt.

 

 

 

Jun
5
Di
Die Lombardei – ein Überblick | Bildervortrag von Dieter Schneider @ Haus der Begegnung
5. Juni um 9:30 – 11:30

Abgesehen von ihrer alpinen Zone im Norden breitet sich die Lombardei in der Po-Ebene hin, die nicht eben durch landschaftliche Höhepunkte glänzt. Um so glänzender ist der kulturelle Reichtum der Region. Die Metropole Mailand war seit dem Mittelalter Hauptresidenz von Herzögen, deren Herrschafts- und Gestaltungswille weite Teile Oberitaliens geprägt hat. Historische Platzanlagen, Kirchen im romanisch-lombardischen oder im gotischen Stil und repräsentative Stadtpaläste gehören zu allen bedeutenden Städten der Lombardei. Jede einzelne aber entwickelte auch spezifische Merkmale und Glanzpunkte: Mailand mit Castello Sforza und gotischem Dom sowie mit weiteren herausragenden Kirchenbauten, mit “Galleria”, Scala und allen Merkmalen eines großstädtischen Zentrums, Pavia mit seiner langobardischen Vergangenheit, mit Universität und der berühmten Kartause, Cremona mit der Tradition des Geigenbaus (Stradivari u.a.), schließlich Bergamo und Como, bei denen ein gewachsenes Stadtbild und die Lage am Südrand der Alpen ein reizvolles Zusammenspiel ergeben.

Offener Treff „Von Anfang an“ für Eltern mit Babys von 0-1 Jahr @ Haus der Begegnung
5. Juni um 9:30 – 11:00

An zwei Dienstagen im Monat treffen sich alle interessierten Eltern mit ihren Babys, um sich in spielerischer Atmosphäre

  • untereinander auszutauschen
  • bei Bedarf fachlichen Rat von der Hebamme Frau Stöhr und/oder der Kindheitspädagogin Frau Burmeister einzuholen
  • gemeinsam zu frühstücken.

immer von 09:30- 11:00Uhr

ohne Anmeldung!

kostenlos! Frühstück auf Spendenbasis

 

Termine mit Hebamme: 09.01.; 06.02.; 06.03; 10.04.; 08.05.; 05.06.; 03.07.

Termine mit Kindheitspädagogin: 20.03.; 24.04.; 15.05.; 26.06.; 17.07.

besondere Angebote:

Am 24.04. stellt sich der Tagesmütterverein e.V. Ulm vor und beantwortet Fragen rund um die Kindertagespflege.

Ausflug nach Günzburg | Deutscher Evang. Frauenbund @ Haus der Begegnung
5. Juni um 15:00

Anmeldung beim Deutschen Evangelische Frauenbund, OV Ulm, Frau Margarete Werner, Tel. 0731 – 6023389.

Gäste sind immer willkommen. Spenden erbeten.

Jun
6
Mi
Krieg und Frieden | Philosophie am Nachmittag @ St. Georg Gemeindehaus
6. Juni um 15:00 – 17:00

Dr. Oliver Schütz, Theologe und Historiker, Leiter der keb Ulm

Ist Frieden möglich? Ein Blick in Geschichte und Gegenwart scheint das Gegenteil zu belegen: immer wieder Unfrieden. Der „Krieg ist der Vater aller Dinge“, behauptet der griechische Philosoph Heraklit. Am ersten Termin werden unterschiedliche Erklärungen über den Krieg betrachtet. Es folgen am zweiten Termin verschiedene Friedenskonzepte von der Antike bis in die Gegenwart. Nachdenken über ein Thema, das die Menschheit zutiefst prägt.

Anmeldung erbeten bei der keb

Arbeitsgemeinschaft ökumenisches Friedensgebet @ Haus der Begegnung
6. Juni um 18:30 – 21:00

 

Seit 1983 gibt es das Ökumenische Friedensgebet Ulm/Neu-Ulm/Erbach. Es wird –  von einem Team vor Ort vorbereitet – an fast jedem Montag in einer anderen Gemeinde durchgeführt.  Aus den  Vorbereitungsteams treffen sich Interessierte in der Regel alle zwei  Monate in einer Arbeitsgemeinschaft. Diese Gruppe koordiniert die Friedensgebete, bespricht besondere Aktivitäten, tauscht sich über politische Ereignisse aus, bietet Raum für Besinnung und findet im Miteinander Kraft, für den Frieden zu  wirken.

Die Gruppe freut sich über neue MitarbeiterInnen.

Jun
7
Do
Umgang mit Vorurteilen – Fortbildung für Pädagogen und Pädagoginnen @ Kloster Roggenburg
7. Juni – 8. Juni ganztägig

 

 

Fortbildung für PädagoInnen und Multiplikatorinnen aus Schule, Kirche und Gesellschaft:

Umgang mit Vorurteilen – gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit – Rassismus

Zweitägiges Seminar am 7. und 8. Juni 2018 in der Tagungsstätte Kloster Roggenburg

Ziel der zweitägigen Fortbildung im Juni ist, Vorurteile, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rassismus zu erkennen, zu hinterfragen und an Lösungen zu arbeiten. Dazu werden wir zunächst auf unsere eigenen Erfahrungen mit Vorurteilen, Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit schauen, das genaue Hin-Sehen und Hören von rechtspopulistischen Tendenzen in Schule und Kirche schulen und in einem Argumentationstrainig „Erfolgreich gegen Parolen, Palaver und Populismus“ lernen, wie rechtsextremistische Argumente und populistische Sprüche funktionieren und welche Gegenstrategien erfolgreich sind.

Das Eintreten für Toleranz und Vielfalt ist zentrale Leitperspektive des Bildungsplans 2016 in Baden-Württemberg. Konkret wird dies z.B. im Umgang mit allem, was für uns fremd ist.

Aus christlicher Sicht tritt Gott, der sich in jedem Menschen widerspiegelt (Gen. 1,27), besonders für die ein, die macht- und rechtlos sind. Gott will Menschen, die sich auf Augenhöhe begegnen (Gal. 3,28). In der Zeit des Nationalsozialismus haben die Kirchen dies oft vergessen. Immer wieder neu muss deshalb darauf geachtet werden, dass niemand wegen seines Geschlechts, seiner Herkunft, seines Status, Religion, Hautfarbe, sexueller Orientierung abgewertet wird.