Unterwegs in Ungarn (Teil II): Von Veszprem zum “Donauknie” | Bildervortrag von Dieter Schneider

Von 4. Januar 2017
Wann:
2. April 2019 um 9:30 – 11:30
2019-04-02T09:30:00+02:00
2019-04-02T11:30:00+02:00
Wo:
Haus der Begegnung
Grüner Hof 7
89073 Ulm
Deutschland
Preis:
5 € | red. 4 €
Kontakt:
Haus der Begegnung
    In 2 bedeutenden Dom-Städten tritt Ungarns frühe kirchliche und staatlichen Geschichte besonders deutlich zutage: in Veszprem (der “Stadt der Königinnen”) und in Esztergom (wo der Primas der katholischen Kirche seinen Sitz hat). In weite Vergangenheit reicht auch der einstige Residenzort  Visegrad zurück. Von der sehenswerten Stadt Kecskemet aus erschließt sich die ungarntypischen Landschaftsform der Puszta, und das Städtchen Szentendre (über das Touristische hinaus interessant durch seine serbisch-orthodoxen Kirchen) eröffnet einen Zugang zum Stromverlauf beim sog. Donauknie. Wie die Abtei Tihany am Ende des 1. Teils, so bildet am Ende des 2. Teils die Erzabtei Pannonhalma einen kirchen- und kulturgeschichtlichen Höhepunkt ersten Ranges.