Reformationsfeier: Visionen von Schrecken und Hoffnung – die Apokalypse des Johannes als Lektüre für Krisenzeiten

Wann:
31. Oktober 2020 um 19:00
2020-10-31T19:00:00+01:00
2020-10-31T19:15:00+01:00
Wo:
Ulmer Münster
Münsterplatz 21
89073 Ulm
Deutschland
Kontakt:
Dekanatamt Ulm
0731 2 48 89

Reformationsfeier im Münster: Visionen von Schrecken und Hoffnung – die Apokalypse des Johannes als Lektüre für Krisenzeiten
Empfang im Haus der Begegnung um 20:15 Uhr: Impuls-Interview
Prof. Dr. Jörg Frey
Referent und Prediger: Jörg Frey ist Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Er stammt aus Württemberg und hat in Tübingen, Erlangen und Jerusalem Theologie studiert. Sein Interesse gilt dem Antiken Judentum und den Texten vom Toten Meer und auch der frühchristlichen apokryphen Tradition. Sein Kerngebiet ist jedoch seit langem die johanneische Literatur im Neuen Testament. Er schreibt an einem umfangreichen Kommentar zum Johannesevangelium und hat auch immer wieder zur Johannesapokalypse publiziert.
Predigt: Prof. Dr. Jörg Frey
Liturgie: Dekan Ernst-Wilhelm Gohl
Musik: Posaunenchor Ulm und Motettenchor der Münsterkantorei
Interview: Pfarrerin Andrea Luiking, Leiterin Haus der Begegnung

Anmeldung: bis 30.9.2020 nach Corona-Verordnung mit Namen, Anschrift und Telefonnummer:
Dekanatamt.Ulm@elk-wue.de