ABGESAGT! Die Welt in Zeiten von Corona – Solidarität weiter denken ABGESAGT!

Wann:
13. November 2020 um 19:00 – 14. November 2020 um 16:45
2020-11-13T19:00:00+01:00
2020-11-14T16:45:00+01:00
Wo:
Stadthaus Ulm
Preis:
25,00 €

Konferenz am 13.11. / 14.11.2020 in Ulm
„Die Welt leidet nicht an zu wenig Hilfe, sondern an den Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen“, so Thomas Gebauer von der Stiftung medico international über die weltweiten Entwicklungen, die wir seit Jahren zu verzeichnen haben. Covid-19 hat die Situation wie in einem Brennglas noch einmal verschärft. Vielleicht liegt darin aber auch eine Chance auf ein Umsteuern und einen Neubeginn.

In der Konferenz „Die Welt in Zeiten von Corona – Solidarität weiter denken“ soll zunächst eine Bestandsaufnahme unternommen werden, wo die Gesellschaften in Nord und Süd in ihrem Verhältnis zueinander gerade stehen. Darüber hinaus muss aber – gerade jetzt – die Frage gestellt werden, welches Modell einer nachhaltigen und gerechten Weltgesellschaft und Weltwirtschaft wir anstreben und wie es umgesetzt werden kann.

Wir laden herzlich nach Ulm ein!
Ralf Häußler, Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung / ZEB
Simone Schliemann, Eine Welt-Regionalpromotorin / DEAB
Kirsten Tretter, Ulmer Netz für eine andere Welt e. V.
Lothar Heusohn, Verein Ulmer Weltladen e. V.
Dr. Michael Hauser, Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung / DiMOE
Ailed Villalba, Chat der Welten / EPiZ

In Kooperation mit

  • Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg / DEAB
  • Evangelische Akademie Bad Boll
  • Entwicklungspädagogisches Informationszentrum Reutlingen / EPIZ
  • Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung der Ev. Landeskirche in Württemberg / DiMOE
  • Forum der Kulturen Stuttgart e.V.
  • Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg / SEZ
  • Ulmer Netz für eine andere Welt e. V.
  • Haus der Begegnung Ulm

Freitag, 13.11.2020, Stadthaus Ulm
19:00 Uhr Prof. Dr. Elísio Macamo: Solidarität weiter denken – Impuls zur Eröffnung der Konferenz
19:15 Uhr Prof. Dr. Ulrich Brand: Die Welt in den Zeiten von Corona: Von der Notwendigkeit und Möglichkeit einer Neugestaltung der Welt
20:00 Uhr Vom Denken zum Handeln – Bausteine für eine andere Welt

Gesprächsrunde mit

  • Dr. Ulrich Brand
  • Dr. Elísio Macamo
  • Kathrin Hartmann

Ende gegen 21:30

Samstag, 14.11.2020, Haus der Begegnung Ulm
09:30 – 10:15 Uhr Thomas Gebauer: Globale Solidarität und autonome Selbstverwaltung – Zeit für eine Weltsozialpolitik
10:30 Die Welt in Zeiten von Corona – Auswirkungen in Nord und Süd
Inputs und Gespräche

Forum 1: 10:30 – 11:15 Uhr

  • Dr. Eva Kalny: Auswirkungen von Covid-19 auf indigene Völker in Lateinamerika
  • Dr. Elísio Macamo: Die Bedeutung der Corona-Krise für Afrika – Sind die Heilmittel schlimmer als die Krankheit?
  • Muna Hassaballah: Das Märchen von der Augenhöhe – Macht und Solidarität                in Nord-Süd-Partnerschaften

Forum 2: 11:30 – 12:15 Uhr

  • Kathrin Hartmann – „Weltrettung“ als profitables Geschäftsmodell
  • Boniface Mabanza: Internationale Aspekte der „Initiative Lieferkettengesetz“

12:30 Uhr Mittagessen / Kaffee
13:30 Uhr Solidarität weiter denken! Workshops (die zweimal durchgeführt werden 13:30 – 14:40 Uhr und 14:50 – 16:00 Uhr)

  1. Selbstbestimmte internationale Advocacy-Arbeit – Das Beispiel Guatemala, Prof. Dr. Eva Kalny
  2. Die Bedeutung der Corona-Krise für Afrika, Prof. Dr. Elísio Macamo
  3. Alternativen zur Imperialen Lebensweise, Prof. Dr. Ulrich Brand und Dr. Boniface Mabanza
  4. Bausteine einer solidarischen Weltsozialpolitik, Thomas Gebauer
  5. Kritische Anmerkungen und Perspektiven für den „Fairen Handel“, Kathrin Hartmann
  6. Solidarische Partnerschaften, Muna Hassaballah

16:00 Uhr Gallery Walk – Bausteine für eine andere Weltordnung – Verabredungen
16:45 Uhr Ende der Konferenz
Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00 €.
Für die geplante Präsenzveranstaltung ist ein Hygienekonzept erstellt!
Falls die Präsenzveranstaltung Corona bedingt nicht stattfinden kann, wird sie digital durchgeführt.

Informationen und Anmeldung bis zum 30.10.2020 auf: https://www.dimoe.de/veranstaltungen/