100 Jahre Demokratie?

Von 25. Juli 2019
Wann:
13. Januar 2020 um 19:00 – 20:30
2020-01-13T19:00:00+01:00
2020-01-13T20:30:00+01:00
Wo:
Haus der Begegnung (Kleiner Saal)
Grüner Hof 7
89073 Ulm
Deutschland
Kontakt:
Evang. Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle (EBAM) in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im Rahmen des Landesprogramms „Demokratie stärken“
0731 92 000 24

Auf der Suche nach 100 Jahren Demokratiegeschichte

2019 ist besonders: Der 100. Jahrestag der Weimarer Reichsverfassung, der 70. Jahrestag des Grundgesetzes und das 30. Jubiläum der Friedlichen Revolution in der DDR – drei zentrale Daten der kollektiven Demokratieerinnerung in Deutschland.
Die drei Ereignisse stehen für die zentralen Versprechen einer demokratischen Staatsform:
Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Die Geschichte der Demokratie in Deutschland ist allerdings keine reine Erfolgsgeschichte: Es gab immer wieder Brüche durch Diktaturen, Verfolgung, bis hin zu Massenmorden und Vernichtung.
Auch heute stehen die demokratischen Versprechen unter Druck: Globalisierung und Klimakatastrophe, Populismus und Extremismus, Künstliche Intelligenz und Digitalisierung. Schon diese Schlagwörter zeigen, dass es keine einfachen Zeiten für die Demokratie in Deutschland sind.
Ein multimedialer Vortrag nimmt diese großen Erzählungen, großen Geburtstage und großen Herausforderungen zum Anlass und geht auf die Suche nach eigenen Erinnerungen in der Demokratiegeschichte, nach eigenen Fähigkeiten in der Gesellschaft mitzubestimmen und nach eigenen Handlungsoptionen in der Demokratie.

Referentin:
Sheena Anderson, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg